20.01.2014
FLUG REVUE

Eigene Endmontage in TianjinAirbus liefert 1000. Flugzeug an China

Airbus hat im Dezember das 1000. Flugzeug des europäischen Herstellers nach China ausgeliefert. Air China übernahm eine A320. Jedes Jahr kommen 170 neue Flugzeuge von Airbus hinzu.

Airbus_A320_Übergabe_1000_Airbus_Flugzeug_China_Air_China

Das 1000. Airbus-Flugzeug in China ist dieser Airbus A320 für Air China. Das Flugzeug wurde im Dezember 2013 ausgeliefert. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das 1000. Flugzeug sei im Dezember übergeben worden, teilte Airbus mit. Die erste Auslieferung nach China habe schon 1985 stattgefunden. Zehn Jahre lang habe man danach aber nur ein geringes Wachstum erzielt. Heute mache der Absatz nach China dagegen schon über 20 Prozent der Airbus-Produktion aus und Airbus erwarte nochmals steigende Auslieferungszahlen. Aktuelle Airbus-Marktvorhersagen gingen zwischen 2014 und 2020 von jährlich 170 Flugzeugauslieferungen nach China aus.

"Als ich vor 20 Jahren bei Airbus anfing, konnte ich mir nicht vorstellen, dass wir einmal 1000 Airbus-Flugzeuge im chinesischen Bestand haben", sagte Airbus China Präsident und Vorstandschef Eric Chen. Das Ziel des Unternehmens sei es, schon 2020 die Airbus-Flotte in China auf 2000 Flugzeuge zu verdoppeln.

Neben den europäischen Werken nutzt Airbus zur Befriedigung der chinesischen Nachfrage auch ein mit chinesischen Partnern betriebenes A320-Endmontagewerk im chinesischen Tianjin. Dort wurden bereits 150 Flugzeuge der A320-Familie mit Komponenten, die aus Werken in Europa und China stammen, endmontiert und ausgeliefert. Außerdem unterhält Airbus in Peking ein eigenes Schulungs- und Simulatorzentrum. Die jüngste Airbus-Partnerschaft betrifft ein im Herbst eröffnetes Werk für A350-Strukturteile und -Verkleidungen aus CFK im nordchinesischen Harbin.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Historischer Prototyp kommt ins Museum Airbus restauriert erste A320

11.09.2017 - Der erste Airbus A320, Prototyp MSN001, ist bei Airbus in Toulouse wieder in seinen historischen Farben von 1987 lackiert worden. In ihnen soll der wegweisende Zweistrahler im Toulouser Museum … weiter

Österreichischer Luftfahrtzulieferer FACC Größere Gepäckfächer für den Airbus A320

04.09.2017 - Airbus beauftragt FACC mit der Entwicklung und Fertigung von Gepäckablagen und Deckenpaneelen für die Airspace-Kabine die A320-Familie. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF