30.07.2009
FLUG REVUE

Airbus liefert 1000. Flugzeug der A330/A340-Familie ausAirbus liefert 1000. Flugzeug der gemeinsamen A330/A340-Familie aus

Mit der Übergabe einer A330-300 für Thai Airways International konnte die Airbus Zwillings-Flugzeugfamilie A330/A340 in Toulouse ihre 1000. Auslieferung feiern.<br />

Airbus A330-300 für Thai Nr. 1000

Das 1000. Flugzeug der A330/A340-Familie wurde von Airbus am 30. Juli 2009 an Thai Airways überbegen (Foto: Airbus)  

 

Airbus hat heute das 1000. Flugzeug der A330/A340-Familie ausgeliefert. Dies teilte der Flugzeughersteller heute mit. Die A330-300 sei in Toulouse an Thai Airways International (Thai) übergeben worden. Teilgenommen hätten eine Delegation aus Thailand unter Leitung von Air Chief Marshal Narongsak Sangapong, Acting President von Thai, Vertreter der Triebwerkhersteller und Lieferanten wichtiger Systeme sowie etwa 100 Airbus-Mitarbeiter, die derzeit an diesem Programm mitwirken.

Tom Williams, Executive Vice President Programmes von Airbus, sagte bei der Zeremonie: „Als die A330/A340-Familie 1993 in Dienst gestellt wurde, setzte sie einen neuen Maßstab auf dem Markt für Großraumflugzeuge mittlerer Kapazität. Heute ist diese Produktpalette weiter die Referenzklasse für alle aktiven Flugzeuge in dieser Kategorie. Sie bietet den Airlines ein bewährtes Programm von Modellen, die für den Mittel-, Lang- bis Ultralangstreckenbetrieb optimiert sind.“

Die Airbus A330/A340-Flotte von Thai sei mit der heutigen Auslieferung auf insgesamt 25 Flugzeuge (15 A330-300, vier A340-500 und sechs A340-600) gewachsen. Darüber hinaus betreibe die Airline in ihrem Regionalnetz eine Flotte von 17 Airbus A300-600R.

Seit der Auslieferung des ersten Flugzeugs der A330/A340-Familie im Jahr 1993 habe sich, laut Airbus, dieses Produkt zum erfolgreichsten Programm von Großraumflugzeugen mittlerer Kapazität überhaupt entwickelt, wie 1406 Festaufträge von 103 Kunden weltweit zeigten.

Airbus-Jets dieser Familie flögen heute bei 100 Betreibern in aller Welt, und die weltweite A330/A340-Flotte habe auf mehr als fünf Millionen kommerziellen Flügen insgesamt schon mehr als             27 Millionen Flugstunden absolviert.

Die A330/A340-Familie bestehe aus der zweistrahligen A330 für Mittel- bis Langstrecken und der vierstrahligen A340 für Lang- bis Ultralangstrecken. Eine neue Frachterversion der A330 sei derzeit in Entwicklung und werde 2010 in Dienst gestellt.

Außerdem bietet Airbus Military die A330 auch als militärischen Tanker an.



Weitere interessante Inhalte
P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus Customer Definition Center wächst Airbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

03.04.2017 - Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten. … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App