14.03.2014
FLUG REVUE

Indiens Luftverkehrsmarkt boomtAirbus-Marktanalyse für Indien berücksichtigt starkes Wachstum

Airbus prognostiziert für Indien einen Bedarf von mehr als 1290 Flugzeugen in den nächsten 20 Jahren. Der Gesamtumsatz für die Lieferfirmen soll bei 190 Milliarden US-Dollar liegen.

Indigo A320neo

Airbus A320neo im Design von IndiGo Airlines. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Derzeit steigen die Passagierzahlen auf dem indischen Subkontinent um 8,6 Prozent jährlich, womit sie noch über der Rate von 6,1 Prozent des Zuwachses im asiatisch-pazifischen Raum liegen. Aus diesem Grund sagen die Airbus-Experten voraus, dass von den benötigten 1290 Neuflugzeugen 73 Prozent das Wachstum abdecken sollen, während nur 27 Prozent dem Ersatz älterer Flugzeuge dienen. 913 Maschinen gehören zur Klasse A320/A320neo, 322 zu den größeren A330/A350 XWB und schließlich werden wohl noch 56 A380 benötigt. Verständlich ist, dass der Flugzeugbauer in der Prognose nur seine eigenen Flugzeuge nennt, denn sollten die Zahlen wirklich stimmen, müssten sich die Europäer den Markt natürlich mit Boeing teilen.

Im Jahr 2032 sollen nach der Prognose 36 Prozent der indischen Verkehrsflugzeuge Wide-bodies sein, mehr als doppelt so viele wie heute. Damit wird in der Vorhersage der große Zuwachs sowohl auf nationalen als auch auf internationalen Strecken berücksichtigt. Der innerindische Markt wächst sogar mit zehn Prozent pro Jahr überdurchschnittlich schnell und wird 2032 der drittgrößte der Welt sein; derzeit nutzt jeder fünfte Inder das Flugzeug, während in 20 Jahren mindestens ein Viertel der Bevölkerung mindestens einmal jährlich in ein Flugzeug steigen wird. Heute gibt es in Indien nur zwei Großstädte mit mehr als einer Million Passagieren im Jahr, 2032 werden das bereits 13 sein. So wird die A380 selbst für Inlandsstrecken interessant.



Weitere interessante Inhalte
Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

US-Niedriegpreisairline Jet Blue Kostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

13.01.2017 - Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Neuer Spezialtransporter Airbus beginnt Integration der Beluga XL

10.01.2017 - In den kommenden 18 Monaten erhält die Zelle des internen Airbus-Spezialtransporters Nase, Leitwerk und wichtige Systeme. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App