14.03.2014
FLUG REVUE

Indiens Luftverkehrsmarkt boomtAirbus-Marktanalyse für Indien berücksichtigt starkes Wachstum

Airbus prognostiziert für Indien einen Bedarf von mehr als 1290 Flugzeugen in den nächsten 20 Jahren. Der Gesamtumsatz für die Lieferfirmen soll bei 190 Milliarden US-Dollar liegen.

Indigo A320neo

Airbus A320neo im Design von IndiGo Airlines. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Derzeit steigen die Passagierzahlen auf dem indischen Subkontinent um 8,6 Prozent jährlich, womit sie noch über der Rate von 6,1 Prozent des Zuwachses im asiatisch-pazifischen Raum liegen. Aus diesem Grund sagen die Airbus-Experten voraus, dass von den benötigten 1290 Neuflugzeugen 73 Prozent das Wachstum abdecken sollen, während nur 27 Prozent dem Ersatz älterer Flugzeuge dienen. 913 Maschinen gehören zur Klasse A320/A320neo, 322 zu den größeren A330/A350 XWB und schließlich werden wohl noch 56 A380 benötigt. Verständlich ist, dass der Flugzeugbauer in der Prognose nur seine eigenen Flugzeuge nennt, denn sollten die Zahlen wirklich stimmen, müssten sich die Europäer den Markt natürlich mit Boeing teilen.

Im Jahr 2032 sollen nach der Prognose 36 Prozent der indischen Verkehrsflugzeuge Wide-bodies sein, mehr als doppelt so viele wie heute. Damit wird in der Vorhersage der große Zuwachs sowohl auf nationalen als auch auf internationalen Strecken berücksichtigt. Der innerindische Markt wächst sogar mit zehn Prozent pro Jahr überdurchschnittlich schnell und wird 2032 der drittgrößte der Welt sein; derzeit nutzt jeder fünfte Inder das Flugzeug, während in 20 Jahren mindestens ein Viertel der Bevölkerung mindestens einmal jährlich in ein Flugzeug steigen wird. Heute gibt es in Indien nur zwei Großstädte mit mehr als einer Million Passagieren im Jahr, 2032 werden das bereits 13 sein. So wird die A380 selbst für Inlandsstrecken interessant.



Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Zweistrahler wird noch vor Weihnachten geliefert Lufthansa-A350 startet zum Erstflug

29.11.2016 - Die erste A350-900 für Lufthansa ist am Dienstag in Toulouse zum Erstflug gestartet. … weiter

Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler Übergabe-Termin für Lufthansa-A350 steht fest

23.11.2016 - Noch vor Weihnachten erhält Lufthansa den ersten Airbus A350-900. Auch der erste Linienflug ist schon geplant. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App