17.01.2011
FLUG REVUE

Airbus plant elektrische Rollhilfe für A320-Familie

Der Flugzeughersteller Airbus will ab 2013 einen elektrischen Zusatzantrieb im Bugfahrwerk der A320-Familie testen. Der von der Hilfsgasturbine (APU) gespeiste Elektroantrieb würde den Verzicht auf die Nutzung der Triebwerke zum Rollen am Boden ermöglichen und Kerosin sparen.

A320 elektrisches Bugrad

Der geplante elektrische Bugradzusatzantrieb der A320-Familie. Foto: Airbus  

 

Airbus-Ingenieure hätten den patentierten Elektroantrieb für die A320-Familie entwickelt, der den Kraftstoffverbrauch beim Rollen am Boden wesentlich reduzieren könne, teilte Airbus mit.

Bisher würden die Triebwerke für das immer zeitaufwändigere Rollen am Boden genutzt. Sie liefen dabei häufig im Leerlauf, also bei nicht optimalen Bedingungen. Airbus schlage nun vor, stattdessen die Hilfgasturbine im Heck (APU) als Stromerzeuger zu nutzen, und mit dieser Energie einen kleinen Elektromotor anzutreiben. Er soll entweder über einen Rollenantrieb seine Kraft auf die Bugradlaufflächen übertragen, direkt in den Radnaben untergebracht oder zwischen den Rädern in der Bugradachse eingebaut werden.

Der Verbrauch sei fünfmal niedriger als beim Laufen lassen der Triebwerke. Pro Flug ließen sich 200 Kilogramm Kerosin sparen. Außerdem könne beim Pushback von der Abfertigungsposition künftig auf die Nutzung von Schleppfahrzeugen verzichtet werden, was die Autonomie der Flugzeuge erhöhe.

"Das autonome Rollen und schlepperlose Abrollen ist sehr attraktiv für die Flugzeugbetreiber", sagte Jérémy Bedarrides, Forschungs- und Technologieingenieur bei Airbus, der an der Entwicklung beteiligt war. "Dies verschafft Airbus einen Wettbewerbsvorteil."

Airbus plane, die Demonstrationsphase 2012 abzuschließen. Nach elektrischen Tests der modifizierten APU seien 2013 Rollversuche und 2014 Flugtests mit dem eingebauten neuen Elektroantrieb geplant.



Weitere interessante Inhalte
Flug LX1017 Defekte Enteisungsanlage zwingt A320 zu Landung in Stuttgart

11.02.2016 - Ein Airbus A320 von Swiss musste am Mittwoch seinen Flug LX1017 von Düsseldorf nach Zürich für eine außerplanmäßige Zwischenlandung in Stuttgart unterbrechen. … weiter

EFW Dresden nun Tochter von ST Engineering Singapur wird Mehrheitsaktionär in Sachsen

01.02.2016 - Singapore Technologies Engineering Ltd (ST Engineering) hat ihren Anteil an der Elbe Flugzeugwerke GmbH in Dresden (EFW), wie angekündigt, um 20 Prozent erhöht. Damit sind die Singapurer nun … weiter

DLR forscht für alternative Treibstoffe Verfolgungsjagd am Himmel

01.02.2016 - Aufschluss über den Einfluss alternativer Treibstoffe auf das Klima soll eine Messkampagne des DLR bringen. Dabei flog eine Falcon im Abgasstrahl der A320 ATRA. … weiter

Philippine Airlines Vertrag für Komponenten-Instandhaltung

26.01.2016 - Die Lufthansa Technik AG und Philippine Airlines haben einen umfangreichen Vertrag zur Komponenten-Instandhaltung abgeschlossen. Der Vertrag zur TCM (Total Component Maintenance) läuft über fünf Jahre … weiter

Zehn Prozent weniger Gewicht Leichtes Cockpitfenster für die A320

19.01.2016 - GKN Aerospace hat die Zulassung für ein zehn Prozent leichteres Cockpitfenster für den Airbus A320 erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 03/2016

FLUG REVUE
03/2016
08.02.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Baltic Air Policing
- Jahresbilanz Airbus und Boeing
- Öko-Flughafen Oslo
- Tupolew Tu-160 „Blackjack“
- Superfighter üben gemeinsam
- Fernüberwachung von Flughäfen
- SpaceX will Startkosten senken

aerokurier iPad-App