10.01.2014
aero.de

FlugzeugbauAirbus-Programm A319neo verliert Qatar Airways

Airbus verliert einen weiteren Abnehmer für die A319neo. Laut der letzten Zusammenfassung des Auftragsbestands ist ausgerechnet Erstkunde Qatar Airways abgesprungen.

Airbus A320 msn001 sharklets

A320 MSN-001 mit Sharklets (hunting down fuel burn). Sharklets reduzieren den Kerosinverbrauch um ca. 3,5 Prozent. Foto und Copyright: Airbus S.A.S.  

 

Die Airline hat ihren Auftrag über 19 A319neo komplett auf die größere A320neo umgebucht. Das kleinste Modell fällt dadurch auf 39 Bestellungen zurück, was innerhalb der verkaufsstarken neo-Familie einem Anteil von mageren 1,5 Prozent entspricht.

Nur noch Avianca Taca und Republic Airways haben 19 beziehungsweise 20 A319neo bestellt. Hinter dem Auftrag von Republic steht allerdings ein Fragezeichen seit die Airlinegruppe ihre Tochter Frontier Airlines vor wenigen Monaten an einen Investor verkauft hat.

Die A319neo soll ab Frühjahr 2016, sechs Monate nach der A320neo, ausgeliefert werden. Airbus lagen für die neo-Modellfamilie zuletzt 2.539 verbindliche Aufträge und mehr als 1.000 Optionen vor. Der Löwenanteil der Festbestellungen entfällt mit 1.955 Flugzeugen auf die A320neo. Die A321neo wurde 545 Mal bestellt.

Beim Konkurrenzmodell Boeing 737 MAX stellt sich die Situation ähnlich dar. Von den knapp 1.800 Festaufträgen für die MAX entfallen nur gute drei Prozent auf das kleinste Familienmitglied 737 MAX 7.

Beide Hersteller spüren die Konkurrenz im Markt zwischen 100 und 150 Sitzen, in dem sich auch Bombardiers CSeries und Embraers E195-E2 positioniert haben.

Den Verlust dieser Marktanteile kann man in Toulouse und Seattle in diesen Tagen aber wohl verschmerzen. Boeing stellte 2013 neue Verkaufs- und Lieferrekorde auf. Auch bei Airbus liefen die Geschäfte im vergangenen Jahr sehr gut. Genaue Zahlen wird Airbus am 13. Januar auf seiner Jahrespressekonferenz vorlegen.



Weitere interessante Inhalte
Historischer Prototyp kommt ins Museum Airbus restauriert erste A320

11.09.2017 - Der erste Airbus A320, Prototyp MSN001, ist bei Airbus in Toulouse wieder in seinen historischen Farben von 1987 lackiert worden. In ihnen soll der wegweisende Zweistrahler im Toulouser Museum … weiter

Österreichischer Luftfahrtzulieferer FACC Größere Gepäckfächer für den Airbus A320

04.09.2017 - Airbus beauftragt FACC mit der Entwicklung und Fertigung von Gepäckablagen und Deckenpaneelen für die Airspace-Kabine die A320-Familie. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Saudi-arabische Low-Cost-Airline Flyadeal erhält erste A320ceo

24.08.2017 - Die Fluggesellschaft des saudi-arabischen Königreichs hat am Mittwoch ihr erstes Flugzeug, einen Airbus A320ceo, entgegengenommen. Insgesamt sind acht A320 bestellt. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot