10.01.2014
aero.de

FlugzeugbauAirbus-Programm A319neo verliert Qatar Airways

Airbus verliert einen weiteren Abnehmer für die A319neo. Laut der letzten Zusammenfassung des Auftragsbestands ist ausgerechnet Erstkunde Qatar Airways abgesprungen.

Airbus A320 msn001 sharklets

A320 MSN-001 mit Sharklets (hunting down fuel burn). Sharklets reduzieren den Kerosinverbrauch um ca. 3,5 Prozent. Foto und Copyright: Airbus S.A.S.  

 

Die Airline hat ihren Auftrag über 19 A319neo komplett auf die größere A320neo umgebucht. Das kleinste Modell fällt dadurch auf 39 Bestellungen zurück, was innerhalb der verkaufsstarken neo-Familie einem Anteil von mageren 1,5 Prozent entspricht.

Nur noch Avianca Taca und Republic Airways haben 19 beziehungsweise 20 A319neo bestellt. Hinter dem Auftrag von Republic steht allerdings ein Fragezeichen seit die Airlinegruppe ihre Tochter Frontier Airlines vor wenigen Monaten an einen Investor verkauft hat.

Die A319neo soll ab Frühjahr 2016, sechs Monate nach der A320neo, ausgeliefert werden. Airbus lagen für die neo-Modellfamilie zuletzt 2.539 verbindliche Aufträge und mehr als 1.000 Optionen vor. Der Löwenanteil der Festbestellungen entfällt mit 1.955 Flugzeugen auf die A320neo. Die A321neo wurde 545 Mal bestellt.

Beim Konkurrenzmodell Boeing 737 MAX stellt sich die Situation ähnlich dar. Von den knapp 1.800 Festaufträgen für die MAX entfallen nur gute drei Prozent auf das kleinste Familienmitglied 737 MAX 7.

Beide Hersteller spüren die Konkurrenz im Markt zwischen 100 und 150 Sitzen, in dem sich auch Bombardiers CSeries und Embraers E195-E2 positioniert haben.

Den Verlust dieser Marktanteile kann man in Toulouse und Seattle in diesen Tagen aber wohl verschmerzen. Boeing stellte 2013 neue Verkaufs- und Lieferrekorde auf. Auch bei Airbus liefen die Geschäfte im vergangenen Jahr sehr gut. Genaue Zahlen wird Airbus am 13. Januar auf seiner Jahrespressekonferenz vorlegen.



Weitere interessante Inhalte
Israel Aerospace Industries TaxiBot Dieselelektronischer Flugzeugschlepper für A320 zugelassen

18.05.2017 - Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Zulassung des israelischen Flugzeugschleppers TaxiBot für die A320-Familie erteilt. Die Technik ermöglicht Kerosineinsparungen im … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Gelaester Airbus Germania erweitert A319-Flotte

12.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft Germania flottet ihren elften Airbus A319 ein. … weiter

Umwelt easyJet verringert CO2-Emissionen

11.05.2017 - Die britische Niedrigpreis-Fluggesellschaft easyjet hat seit dem Jahr 2000 nach eigenen Angaben ihren Kohlendioxid-Ausstoß pro Passagierkilometer um mehr als 31 Prozent reduziert. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App