17.10.2014
FLUG REVUE

Vorbereitungen auf die neue GenerationAirbus reduziert A330-Fertigungsrate

Seit 2013 hat Airbus zehn Exemplare der A330-Familie pro Monat produziert. In Vorbereitung auf die A330neo will der europäische Flugzeugbauer diese Rate verringern.

Airbus A330-800neo

Airbus A330-800neo. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Statt zehn werden ab dem vierten Quartal 2015 nur neun A330 pro Monat auf der Endmontagelinie in Toulouse entstehen. Damit will sich Airbus auf den Übergang zur A330neo vorbereiten. "Unsere Rolle als Flugzeugbauer liegt darin, unsere Produktion vorherzusehen und anzupassen, um sicherzustellen, dass wir einen reibungslosen Fertigungsfluss für Airbus und unsere Lieferkette haben", sagte Tom Williams, Executive Vice President Programmes bei Airbus. Angesichts der Verkaufserfolge seit dem Programmstart der A330neo sowie der neuen 242-Tonnen-Variante und der für Regionalstrecken optimierten A330 sieht er ein stabiles Produktionsniveau bis zum Hochfahren der A330neo-Fertigung. Zuletzt hatte IAG im September acht A330-200 für Iberia bestellt.

Airbus hat bis dato 1354 Einheiten der aktuellen A330 verkauft: 613 A330-200, 38 A330-200F und 703 A330-300. Ende September 2014 waren davon noch 234 Exemplare auszuliefern. Bei diesem Auftragsbestand würde die Fertigung der klassischen A330 im vierten Quartal 2016 auslaufen. Die A330neo soll knapp ein Jahr später, im vierten Quartal 2017, in Dienst gehen.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Wiedersehen in der Schweiz Air China nimmt Direktflug Peking-Zürich wieder auf

09.06.2017 - Air China hat die Flugroute Peking-Zürich wieder ins Programm genommen. Der erste Flug in die Schweizer Metropole fand kürzlich statt, nachdem die Flugverbindung 1999 eingestellt worden war. … weiter

Neuer Airbus-Spezialtransporter BelugaST bringt Nase der BelugaXL nach Toulouse

08.06.2017 - Die Nasensektion des neuen Airbus BelugaXL ist in der Endmontage in Toulouse angekommen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter

Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App