24.06.2016
FLUG REVUE

Neuer Zweistrahler reist für acht Tage nach FernostAirbus schickt A350 auf China-Werbetour

Airbus schickt die A350 erstmals auf eine "Demonstration Tour" nach China. Bei Stippvisiten in fünf Städten zeigt Prototyp MSN2 Chinas wachsenden Airlines auch seine neuesten Kabinendetails.

Airbus A350 XWB MSN2

Airbus schickt die A350 mit der Werknummer MSN2 zu einer achttägigen Werbetour nach China. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die A350 bereise China vom 25. Juni bis zum 2. Juli, kündigte Airbus am Dienstag an. Dabei statte MSN2 den Flughäfen Beijing (PEK), Shanghai (SHA), Guangzhou (CAN), Haikou (HAK) und Chengdu (CTU) Besuche ab. Die Werbetour sei auch eine Reaktion auf die bereits erfolgten Bestellungen für 20 A350-900 durch China Eastern Airlines und für 10 A350-900 durch Air China. China sei einer der am schnellsten wachsenden Luftfahrtmärkte. Airbus habe mehr als die Hälfte der hier aktiven Verkehrsflugzeuge geliefert.

Auch als Partner trage China zur Entwicklung und Herstellung der A350 bei. So habe das Airbus Engineering Centre in Peking gemeinsam mit seinem Partner Aviation Industry Corporation of China Teile des Rumpfes konstruiert. Fünf Prozent der Struktur würden sogar in China gebaut. Die A350 sei ein Symbol der Zusammenarbeit mit China geworden, so Airbus.

Die A350-900 mit der Werknummer MSN2 trägt ihren Airbus-"Kohlefaser"-Werksanstrich und wird von Airbus-Besatzungen gesteuert. In der Kabine sind 42 Sitze der Business Class und 210 Plätze der Economy Class installiert. Bisher hat Airbus 800 feste Bestellungen von 42 Kunden für die neue Zweistrahlerfamilie erhalten.

UPDATE: 
Nach bisher nicht bestätigten Informationen der FLUG REVUE ist die geplante China-Visite der A350, MSN2 kurzfristig abgesagt worden. Grund sollen nicht näher bezeichnete "Probleme mit dem Zoll" sein. Vor Jahresende soll die Chinareise noch einmal versucht werden.
Das für die Reise vorgesehene Flugzeug MSN2 befand sich am Freitag auf dem Airbus-Werksvorfeld in Toulouse. Zuletzt war es bei einer Flugvorführung beim internen Airbus-Familientag für Mitarbeiter in Manching öffentlich aufgetreten.



Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Forschung an künftigen Luftfahrttechnologien Airbus gründet Innovationszentrum in China

02.08.2017 - Airbus hat im Luftfahrt-Schlüsselmarkt China ein eigenes Innovationszentrum gegründet. Bis Jahresende 2017 soll es unter der Führung des Chinesen Luo Gang den Betrieb aufnehmen. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot