07.03.2016
FLUG REVUE

Neue Software kann die Abfertigung live verfolgenAirbus: Schnellere Umkehrzeiten durch "Cloud"-Vernetzung

Mit Hilfe der neuen Software "TAT Optimizer" will Airbus die Umkehrzeiten von Flugzeugen auf Flughäfen optimieren. Kernstück des Konzepts ist die Funk-Vernetzung aller Beteiligten in der "Cloud", um die Fortschritte bei der Abfertigung live auf Mobilgeräten anzeigen und verfolgen zu können.

Drehkreuz Frankfurt Terminal am Flugsteig A Plus

Airbus will die Umkehrzeiten von Flugzeugen mit Hilfe einer neuen Software optimieren, die alle Beteiligten drahtlos und automatisch über den aktuellen Stand der Abfertigungsprozesse informiert. Hier ein Terminalbereich von Lufthansa am Frankfurter Flughafen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die neue "Turn-around-Optimizer"-Software für die Echtzeitbeobachtung der Flugzeugabfertigung sei von der Airbus-Tochter "Emerging Technologies & Concepts Group" im indischen Bangalore entwickelt worden, teilte Airbus mit. Der sogenannte "TAT Optimizer" schaffe die Möglichkeit, den Fortgang aller Arbeitsschritte bei der Flugzeugabfertigung live zu verfolgen. Alle Bodenprozesse würde live in die Datenwolke "Cloud" übertragen und könnten von dort aus auf Mobilgeräten angezeigt werden. Damit entstehe eine Echtzeit-Beobachtungsmöglichkeit, die ein schnelleres Eingreifen ermögliche, falls sich an einzelnen Stellen Verzögerungen zusammenbrauten.

Der TAT Optimizer kann auch automatische Alarmmeldungen generieren. Die Prozesse und der geplante Ablaufplan werden übersichtlich als Balkendiagramm dargestellt. Außerdem lassen sich Umlaufdaten und Flugpläne einbinden. Künftig sollen auch noch alle Anschlussflüge und die eigentlichen Flugzeug-Bordsysteme, wie der Electronic Flight Bag im Cockpit, das Logbuch der Kabine und das Cabin Intercommunication Data System (CIDS) mit dem TAT Optimizer verknüpft werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2016

08.12.2016 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2016. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App