06.05.2009
FLUG REVUE

Airbus senkt A380-Produktionsraten für die Jahre 2009 und 2010Airbus senkt A380-Produktion

Europäischer Flugzeughersteller will in diesem Jahr 14 und im nächsten Jahr "über 20" A380 ausliefern. Weitere Produktion hängt von Kundennachfrage und Finanzierungsmöglichkeiten ab.<br />

Angesichts der gegenwärtigen Wirtschafts- und Luftfahrtkrise und als Reaktion auf die Wünsche einzelner Kunden senkt Airbus den Produktionsplan für den Großraumjet A380 für die Jahre 2009 und 2010. Dies teilte das Unternehmen heute mit.

Der neue Plan sehe die Auslieferung von nur noch 14, statt bisher geplanter 21 Airbus A380 im Jahr 2009 vor. Die zuvor für 2010 vorgesehenen etwa 30 bis 40 Auslieferungen sollten nun auf "über 20" reduziert werden.

Die zukünftigen Fertigungs- und Auslieferungsraten hingen, laut Airbus, von der Nachfrage der Airlines und von der Verfügbarkeit von Finanzierungslösungen für die Kunden ab. Airbus werde "Maßnahmen zur Abfederung der negativen Auswirkungen des neuen A380-Auslieferungsplans auf den freien Cashflow des Unternehmens ergreifen." Signifikante Auswirkungen auf das Ergebnis (EBIT) werde es nicht geben.

Laut Airbus waren, Stand Januar 2009, 198 Airbus A380 von 16 Kunden fest bestellt worden. Die Endmontage der A380 findet in Toulouse statt, Inneneinrichtung und Lackierung dagegen in Hamburg. Im Herbst wird mit Air France die erste europäische Airline eine A380 übernehmen, im März 2010 folgt auch die Deutsche Lufthansa mit den ersten Auslieferungen.

Airbus bestätige die im Februar angekündigte Absicht, die Fertigungsrate bei der A320-Familie ab Oktober 2009 von 36 auf 34 Flugzeuge monatlich zu reduzieren. Die Produktion der A330/A340-Familie laufe derzeit mit einer Rate von 8,5 Flugzeugen im Monat. Die Entwicklung der A350 XWB schreite gleichzeitig mit vollem Tempo voran.

Airbus bekräftigte außerdem, im Jahr 2009 etwa genauso viele Flugzeuge ausliefern zu wollen, wie im Vorjahr, in dem die Rekordzahl von 483 ausgelieferten Flugzeugen erreicht worden war.



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Kundenflugzeug für Virgin America Airbus übergibt erste A321neo

20.04.2017 - In Hamburg-Finkenwerder hat Virgin America am Donnerstag den ersten Airbus A321neo übernommen. Der neue Star der Airbus-Standardrumpfflugzeuge ist bei "VX" mit CFM LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet. … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App