06.05.2009
FLUG REVUE

Airbus senkt A380-Produktionsraten für die Jahre 2009 und 2010Airbus senkt A380-Produktion

Europäischer Flugzeughersteller will in diesem Jahr 14 und im nächsten Jahr "über 20" A380 ausliefern. Weitere Produktion hängt von Kundennachfrage und Finanzierungsmöglichkeiten ab.<br />

Angesichts der gegenwärtigen Wirtschafts- und Luftfahrtkrise und als Reaktion auf die Wünsche einzelner Kunden senkt Airbus den Produktionsplan für den Großraumjet A380 für die Jahre 2009 und 2010. Dies teilte das Unternehmen heute mit.

Der neue Plan sehe die Auslieferung von nur noch 14, statt bisher geplanter 21 Airbus A380 im Jahr 2009 vor. Die zuvor für 2010 vorgesehenen etwa 30 bis 40 Auslieferungen sollten nun auf "über 20" reduziert werden.

Die zukünftigen Fertigungs- und Auslieferungsraten hingen, laut Airbus, von der Nachfrage der Airlines und von der Verfügbarkeit von Finanzierungslösungen für die Kunden ab. Airbus werde "Maßnahmen zur Abfederung der negativen Auswirkungen des neuen A380-Auslieferungsplans auf den freien Cashflow des Unternehmens ergreifen." Signifikante Auswirkungen auf das Ergebnis (EBIT) werde es nicht geben.

Laut Airbus waren, Stand Januar 2009, 198 Airbus A380 von 16 Kunden fest bestellt worden. Die Endmontage der A380 findet in Toulouse statt, Inneneinrichtung und Lackierung dagegen in Hamburg. Im Herbst wird mit Air France die erste europäische Airline eine A380 übernehmen, im März 2010 folgt auch die Deutsche Lufthansa mit den ersten Auslieferungen.

Airbus bestätige die im Februar angekündigte Absicht, die Fertigungsrate bei der A320-Familie ab Oktober 2009 von 36 auf 34 Flugzeuge monatlich zu reduzieren. Die Produktion der A330/A340-Familie laufe derzeit mit einer Rate von 8,5 Flugzeugen im Monat. Die Entwicklung der A350 XWB schreite gleichzeitig mit vollem Tempo voran.

Airbus bekräftigte außerdem, im Jahr 2009 etwa genauso viele Flugzeuge ausliefern zu wollen, wie im Vorjahr, in dem die Rekordzahl von 483 ausgelieferten Flugzeugen erreicht worden war.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Elfer-Sitzreihen und kleinere Treppen Airbus will A380-Kabine verdichten

12.06.2017 - Mit einem ganzen Maßnahmepaket für die Kabine will Airbus die Passagierzahl an Bord der A380 um 80 Passagiere erhöhen, um damit die Betriebskosten pro Sitz zu senken. … weiter

Koreaner im Anflug Asiana Airlines mit A380 in Frankfurt

12.06.2017 - Seit Anfang März pendelt mit Asiana Airlines Koreas zweitgrößte Airline per A380 zwischen Seoul und Frankfurt. … weiter

737 MAX 9 und A321neo fliegen in Le Bourget Boeing und Airbus planen großen Auftritt in Paris

06.06.2017 - Die Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget wirft ihre Schatten voraus: Airbus und Boeing kündigten bereits ihre Exponate und einige Teilnehmer des Flugprogramms an. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App