17.03.2016
FLUG REVUE

Wachstumsmarkt IndienAirbus sieht Bedarf für 1600 neue Flugzeuge

Laut einer Analyse von Airbus wird Indien bis 2034 der drittgrößte Luftfahrt-Markt der Welt.

A320neo IndiGo Ankunft Neu-Delhi 2016

Am 11. März hat die indische Fluggesellschaft IndiGo ihre erste A320neo erhalten. Foto und Copyright: IndiGo  

 

Airbus prognostiziert Indien ein starkes Wachstum des Luftfahrtsektors: Der Flugzeughersteller geht von einem Bedarf an mehr als 1600 neuen Flugzeugen in den kommenden 20 Jahren aus, davon 1230 Schmalrumpfflugzeuge und 380 Widebodys und Frachter mit einem Wert von 224 Billionen US-Dollar. Das geht aus einer Analyse hervor, die Airbus am Donnerstag veröffentlicht hat. 

Demnach wird in Indien die Zahl der Fluggäste bis 2034 jährlich um 8,4 Prozent zunehmen, deutlich stärker als der weltweite Durchschnitt von 4,6 Prozent. Indische Passagiere werden im Vergleich zu heute vier Mal so viele Flüge buchen.

56 Prozent der indischen Flotte sind Airbus-Flugzeuge. 2015 seien 250 feste Bestellungen aus Indien eingegangen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter

Bodensee-Airport Friedrichshafen Wizz Air bietet Direktflug nach Belgrad an

22.05.2017 - Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab sofort zweimal wöchentlich von Friedrichshafen nach Belgrad. Damit verdichtet die Airline ihr Flugangebot von Süddeutschland in die serbische … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Großraumjet für Geschäftsreisende Airbus bietet ACJ330neo an

21.05.2017 - Auf der EBACE in Genf hat Airbus am Sonntag die Verfügbarkeit einer Business-Jet-Version der neuen A330neo angekündigt. … weiter

Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App