07.03.2011
FLUG REVUE

Airbus Marktprognose AsienAirbus sieht Region Asien-Pazifik als Wachstumsmotor

Airbus rechnet für die Region Asien-Pazifik in den kommenden 20 Jahren mit einem Bedarf von 8560 neuen Flugzeugen im Wert von 1,2 Billionen US-Dollar. Wie Airbus in seiner Markteinschätzung weiter ausführte, ist dies ein Anteil von 33 Prozent an allen Neuauslieferungen im genannten Zeitraum.

A318 und A380

A318 und A380 in Formation - Größenvergleich der Airbus Familie (C) Airbus Photo  

 

"Die Region lässt damit die bisher wichtigsten Flugzeugmärkte Nordamerika und Europa hinter sich zurück", erklärte Airbus. Die Prognose für den asiatisch-pazifischen Raum wurde am Montag in Hongkong vorgestellt.

Airbus schätzt, dass das Passagieraufkommen der asiatisch-pazifischen Airlines jährlich um 5,8 Prozent wachsen wird. Für den Frachtverkehr durch die Region wird eine jährliche Steigerungsrate von 7,0 Prozent erwartet.

Der Flugzeughersteller erwartet weiterhin eine starke Nachfrage nach größeren Flugzeugtypen aus dem asiatisch-pazifischen Raum. Nach Einschätzung des Unternehmens besteht unter anderem Bedarf für 2.580 Twin-Aisle-Jets, wie die A330 und A350 XWB, aber auch rund 780 Flugzeuge in der Größenordnung des Airbus A380.

Auch im Single-Aisle-Segment rechnet Airbus mit großem Bedarf in der Region: Hier sieht das Unternehmen Potential für rund 5.200 neue Passagierjets in der Kategorie der 100- bis 210-Sitzer.

„In den nächsten 20 Jahren werden Fluggesellschaften aus dem asiatisch-pazifischen Raum ein Drittel des gesamten Passagieraufkommens der Welt sowie zwei Drittel der gesamten Fracht durch die Region befördern“, so Chris Emerson.

Gegenwärtig fliegen rund 1.700 Airbus-Flugzeuge bei mehr als 70 Betreibern in der gesamten Region. Weitere 1.100 sind noch an Kunden dort auszuliefern. Dies entspricht einem Anteil von 32 Prozent am Gesamtauftragsbestand des Unternehmens und unterstreicht die Bedeutung dieser Region als schnellsten wachsenden Markt für neue Verkehrsflugzeuge, erklärte Airbus.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de / Heiko Stolzke


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik und Diehl Aerosystems Kompakte Toiletten/Kücheneinheit für A320-Familie

29.03.2017 - Durch die Integration der hinteren Küche und einer Doppel-Toilettenanlage in ein einziges Kabinenelement wird Platz für eine zusätzliche Sitzreihe geschaffen. … weiter

Europäisches Forschungsprogramm A400M: Bremstests auf nasser Piste

29.03.2017 - Im Rahmen des EU-Projekts Future Sky Safety wurde ein A400M-Transporter in Twente für Bremsversuche auf nasser Startbahn verwendet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Airbus A350-1000 Flugtestkampagne in Südamerika

27.03.2017 - Die A350-1000 musste sich auf hochgelegenen Flugplätzen und unter warmen Bedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit beweisen. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App