13.10.2015
FLUG REVUE

Ultra-Longe Range für Singapore AirlinesAirbus startet neue Version der A350-900

Mit der neuen Ultra-Long-Range-Version der A350-900 von Airbus will Singapore Airlines wieder Direktflüge in die USA aufnehmen.

airbus-a350-900ulr-singapore-airlines

Singapore Airlines ist der Erstkunde der Ultra-Long-Range-Version des Airbus A350-900. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die A350-900ULR, wie Airbus sie nennt, verfügt über zwar über die gleich großen Tanks wie die normale A350-900, aber dank eines neuen Kraftstoffsystems steigt die Treibstoffkapazität von 141000 auf 165000 Liter. Die maximale Startmasse beträgt 280 Tonnen, zwölf Tonnen mehr als bisher. Da keine zusätzlichen Tanks zum Einsatz kommen, kann die A350-900ULR laut Airbus leicht wieder auf den normalen Standard gebracht werden. Der Antrieb, zwei Rolls-Royce Trent XWB, bleibt unverändert. Erster Kunde für die neue Version ist Singapore Airlines. Die Fluggesellschaft hatte 63 Exemplare der A350-900 bestellt, von denen nun ab 2018 sieben als A350-900ULR ausgeliefert werden. Gleichzeitig hat die Fluglinie vier weitere A350-900 geordert.

Mit den Langstreckenwundern will Singapore Airlines wieder Direktverbindungen vom Inselstaat in die USA aufnehmen, wie sie von 2004 bis 2013 mit dem Airbus A340-500 nach New York und Los Angeles durchgeführt wurden. Die Strecke von Singapur nach New York beträgt rund 16000 Kilometer und wird damit die längste Non-Stopp-Flugverbindung. Dabei müssen sich die Passagiere auf eine Flugzeit von bis zu 19 Stunden einstellen.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot