07.04.2014
FLUG REVUE

Neues Kabinenzentrum in FinkenwerderAirbus stellt A350-Customer Definition Center vor

Der Flugzeughersteller Airbus hat am Montag in Hamburg sein neues Kabinenausstattungszentrum für die A350 vorgestellt. Hier wählen die Airline-Kunden ihre individuelle Kabinenausführung aus.

Airbus A350 XWB MSN2 erste Ankunft in Hamburg-Finkenwerder Landung

Ankunft in Hamburg – Am 10. März 2014 landete erstmals eine A350 XWB auf dem Airbus-Flughafen in Finkenwerder. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die ersten 14 Kundendelegationen hätten im neuen Kabinenzentrum bereits die Arbeit aufgenommen, teilte Airbus mit. Davon hätten sieben Kunden die von ihnen gewünschte Ausführung bereits vertraglich festgelegt. Spätestens 20 Monate vor der Auslieferung muss eine Airline ihre A350-Kabinenkonfiguration festgeschrieben haben.

Airbus will mit dem neuen Customer Definition Center den bis zu einem Jahr langen Auswahlprozess vereinfachen. Erstmals bei der A350 können die Kunden unter einem Dach alle Angebote der Zulieferer finden. Hierzu zählen Sitze, Teppiche, Wandbeläge, Küchen, Waschräume, Besatzungsruheräume und andere Details.

Neben zahlreichen Mustersitzen und Stoffproben ermöglichen Modellkabinen die Begutachtung und Optimierung von Gangbreiten, Farben und praktischen Kabinendetails. Die meisten Ausstattungsmerkmale, etwa vier Sitzmodelle der Economy Class, bietet Airbus aus einer Art Katalog an. Dadurch soll ein Konfigurationschaos, wie es anfangs das A380-Programm durch eine Vielzahl von Einzelbestellungen und Ausstattungskombinationen belastete, bei der A350 vermieden werden. Auf Wunsch sind aber auch künftig Sonderausstattungen verfügbar.

Aus Anlass der Präsentation ist am Montag auch A350-Testflugzeug MSN2 in Hamburg zu Gast. Es ist mit einer vollen Passagierkabine ausgestattet und wird für Ingenieurtests der Kabineneinrichtung genutzt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter

Airbus-Langstreckenjet Hong Kong Airlines übernimmt ihre erste A350-900

01.09.2017 - Als 15. Fluggesellschaft hat Hong Kong Airlines ihre erste A350-900 übernommen. Sie ist von AerCap geleast. … weiter

Sydney-London Qantas will längsten Direktflug anbieten

25.08.2017 - Die australische Airline fliegt von 2018 an mit einer Boeing 787-9 nonstop von Perth nach London. Doch sie will noch längere Strecken bedienen. Dafür müssen aber erst noch die passenden Flugzeuge … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende