03.06.2011
FLUG REVUE

Airbus stoppt A320-Frachterprogramm

Trotz bereits laufender Entwicklungsarbeiten haben sich Airbus, EADS EFW und ihre russischen Partner UAC und Irkut darauf geeinigt, die Umrüstung von A320/A321 zu Frachtern nicht weiter zu verfolgen.

In einer Mitteilung heißt es, jüngste Marktentwicklungen deuteten auf einen geringeren Bedarf für Frachter in dieser Größenklasse hin, während die Passagierversion weiter ein Bestseller ist. Diese Situation führe auch dazu, dass weniger A320 auf dem Gebrauchtmarkt verfügbar werden.

Das speziell für das P2F-Programm gegründete Gemeinschaftsunternehmen “Airbus Freighter Conversion GmbH (AFC)” wird aufgelöst. An ihm sind seit April 2007 UAC and Irkut mit jeweils 25 prozent sowie EADS EFW mit 32 Prozent und Airbus mit 18 Prozent beteiligt.

Irkut und Airbus  werden ihre Partnerschaft bei der Komponentenfertigung für die A320-Familie fortsetzen.



Weitere interessante Inhalte
Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter

Bodensee-Airport Friedrichshafen Wizz Air bietet Direktflug nach Belgrad an

22.05.2017 - Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab sofort zweimal wöchentlich von Friedrichshafen nach Belgrad. Damit verdichtet die Airline ihr Flugangebot von Süddeutschland in die serbische … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Großraumjet für Geschäftsreisende Airbus bietet ACJ330neo an

21.05.2017 - Auf der EBACE in Genf hat Airbus am Sonntag die Verfügbarkeit einer Business-Jet-Version der neuen A330neo angekündigt. … weiter

Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App