25.10.2016
FLUG REVUE

Universelle Nachrüstanlage für das Internet an BordAirbus testet neue Breitband-Antenne

Airbus hat Flugtests mit einer neuen Antenne begonnen, die den Breitband-Datenverkehr an Bord unabhängig vom Geräteausstatter und Übermittlungsverfahren ermöglichen soll.

Airbus Nachrüst-Breitbandantenne für Satellitenempfang

Ein Test-Airbus A330 erprobt derzeit die neue Nachrüst-Satellitenantenne im Flug. Foto und Copyright: Airbus  

 

Den ersten Flugtest mit der neuen Breitband-Antennenanlage habe ein Airbus A330 durchgeführt, teilte Airbus am Dienstag mit. Die als künftige Standardausstattung vorgesehene "High-Bandwidth Connectivity"-Antenne (HBC) sei branchenweit die erste Anlage, die den Kunden die Auswahl des Übermittlungsverfahrens und Anbieters offen lasse.

So könnten Satellitentechnoligen wie Ka-Band, SwiftBroadband (L-Band) und Ku-Band unabhängig vom airline-spezifischen Anbieter der Bordunterhaltungsanlage genutzt werden, etwa Zodiac Inflight Innovations (Zii), Panasonic, Thales oder Rockwell Collins. Für den Passagier bedeute dies eine ununterbrochene Verbindung am Boden und in der Luft. Airbus will HBC ab Mitte 2017 schrittweise in der gesamten Flugzeugfamilie anbieten. Die A350 ist von Anfang an auf die neue Technik vorbereitet.

Beim ersten Flugtest demonstrierte die A330 den Betrieb mit einem neuen System von Zii, das auf dem Ka-Band-Satellitennetzwerk "Global Xpress" von Inmarsat aufbaut. Als jüngste Airbus-Kunden haben sich Finnair und Iberia für die Nachrüstung ihrer gesamten Flotten entschieden. Die praktischen Ingenieurarbeiten, die Installation und Zulassung erfolgen durch das Airbus Corporate Jet Centre (ACJC) in Toulouse, das bereits eine Zulassung "Design Organization Approval" (DOA) hat, womit die Übereinstimmung mit allen Airbus-Qualitäts- und Baustandards bestätigt wird.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Erste Auslieferung angeblich binnen weniger Tage Iran Air vor ersten Airbus-Übernahmen?

17.11.2016 - Iran Air soll, laut Brancheninformationen, vor den ersten Flugzeugübernahmen bei Airbus stehen. Für eine besonders kurzfristige Lieferung will die iranische Fluggesellschaft demnach fabrikneue, … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App