15.09.2010
FLUG REVUE

Airbus vergibt A350-Strukturpakete an chinesische Zulieferer

CAC Commercial Aircraft Company, eines der größten Unternehmen der chinesischen Luftfahrtindustrie, hat am 15. September 2010 mit Airbus einen Vertrag über die Herstellung der Spoiler und Droop Panels für die A350 XWB unterzeichnet. Damit wird Airbus rund fünf Prozent der Strukturen des neuen Flugzeuges aus China beziehen.

Diese fünf Prozent wurden in einer Grundsatzvereinbarung festgelegt, die am 26. November 2007 zwischen Airbus und der Nationalen Kommission für die Entwicklung und Reform Chinas (NDRC) abgeschlossen worden war. Der heutige Vertrag wurde in Peking von Klaus Richter, Airbus Executive Vice President Procurement, und Wang Guangya, President und Chairman der Holdinggesellschaft CAC, unterzeichnet. Die Spoiler und Panels werden im wesentlichen aus kohlefaserverstärkten Kunststoffen hergestellt. Zu den innovativen Prozessen gehört dabei unter anderem das RTM-Verfahren (Resin Transfer Moulding) an der Anbindung des Spoilers an die Tragflächenstruktur.

Das Airbus Engineering Centre in Peking, ein Joint-venture von Airbus in China, wird an den Entwicklungsaktivitäten im Zusammenhang mit diesen Arbeitsanteilen beteiligt sein. Daneben wird die FACC AG als führendes österreichiches Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Verbundkomponenten und -systemen für die Definition des industriellen Prozesses verantwortlich zeichnen. Die Produktion und die Schulung der Mitarbeiter werden auf Basis der weltweiten Airbus-Industrienormen durchgeführt werden.



Weitere interessante Inhalte
Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter

Feier in München Erste A350 der Lufthansa heißt „Nürnberg“

02.02.2017 - Die Lufthansa feierte am Donnerstagabend in München die Taufe ihres ersten Airbus A350-900. Erste Liniendestination wird Delhi. … weiter

Lufthansa Technik beendet Kabinenarbeiten A350 von Lufthansa bereit zum Linienbetrieb

02.02.2017 - Die neuen Premium-Economy-Sitze und der Selbstbedienungsbereich in der Business Class sind installiert. Damit ist der erste Airbus A350 von Lufthansa technisch auf den ersten Passagierflug … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App