15.09.2010
FLUG REVUE

Airbus vergibt A350-Strukturpakete an chinesische Zulieferer

CAC Commercial Aircraft Company, eines der größten Unternehmen der chinesischen Luftfahrtindustrie, hat am 15. September 2010 mit Airbus einen Vertrag über die Herstellung der Spoiler und Droop Panels für die A350 XWB unterzeichnet. Damit wird Airbus rund fünf Prozent der Strukturen des neuen Flugzeuges aus China beziehen.

Diese fünf Prozent wurden in einer Grundsatzvereinbarung festgelegt, die am 26. November 2007 zwischen Airbus und der Nationalen Kommission für die Entwicklung und Reform Chinas (NDRC) abgeschlossen worden war. Der heutige Vertrag wurde in Peking von Klaus Richter, Airbus Executive Vice President Procurement, und Wang Guangya, President und Chairman der Holdinggesellschaft CAC, unterzeichnet. Die Spoiler und Panels werden im wesentlichen aus kohlefaserverstärkten Kunststoffen hergestellt. Zu den innovativen Prozessen gehört dabei unter anderem das RTM-Verfahren (Resin Transfer Moulding) an der Anbindung des Spoilers an die Tragflächenstruktur.

Das Airbus Engineering Centre in Peking, ein Joint-venture von Airbus in China, wird an den Entwicklungsaktivitäten im Zusammenhang mit diesen Arbeitsanteilen beteiligt sein. Daneben wird die FACC AG als führendes österreichiches Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Verbundkomponenten und -systemen für die Definition des industriellen Prozesses verantwortlich zeichnen. Die Produktion und die Schulung der Mitarbeiter werden auf Basis der weltweiten Airbus-Industrienormen durchgeführt werden.



Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot