17.04.2009
FLUG REVUE

Airbus verlängert Wartungsintervalle bei A330 und A340

Die von den Aufsichtsbehörden FAA und EASA genehmigte Verlängerung soll die Wartungskosten um sechs Prozent reduzieren.

Der Flugzeughersteller Airbus hat die Genehmigung erhalten, die vorgeschriebenen Wartungsintervalle seiner Flugzeugfamilien A330 und A340 zu verlängern. Dies teilte EADS heute mit. Die Intervalle zwischen zwei A-Checks würden von 600 auf 800 Flugstunden angehoben und die große Wartung sei nun erst nach zwölf statt bisher zehn Jahren fällig. Die Änderungen seien bereits in den Airbus-Wartungsvorschriften A330 and A340 Maintenance Review Board Reports (MRBRs) Revision 11, A330 Maintenance Planning Document (MPD) revision 16 und A340 MPD revision 17 berücksichtigt und durch die FAA, EASA sowie Transport Canada abgenommen.

"Die verlängerten Intervalle sind eine Verbesserung, welche die Wartungskosten pro Flugzeug um bis zu sechs Prozent senkt", erklärte Frank Schreiber, Airbus Vice President Maintenance Programmes and Services. "Das entspricht bei heutigen Kosten nach 15 Jahren einer Ersparnis von einer Million Dollar pro Flugzeug."

Bei einem typischen Flugstundenaufkommen pro Flugzeug von 4400 Stunden im Jahr würden künftig statt sieben nur noch fünf A-Checks fällig. Damit steige die mögliche Einsatzdauer der Flugzeuge. Weltweit stünden bisher 950 Flugzeuge der Muster A330 und A340 bei 128 Betreibern im Einsatz.



Weitere interessante Inhalte
Berlin – Arktis – Berlin Sonderflug zum Nordpol

22.02.2017 - Airberlin bietet zum zehnten Mal einen Flug über die Arktis und den Nordpol an. Der zwölfstündige Sonderflug mit einem Airbus A330-200 startet am 1. Mai von Berlin-Tegel. … weiter

Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter

US-Sportfinale im Flug sehen Turkish Airlines überträgt "Super Bowl"

31.01.2017 - Am 5. Februar überträgt Turkish Airlines das amerikanische NFL-Finale "Super Bowl" live an Bord ihrer Flugzeuge mit Internet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App