29.08.2013
FLUG REVUE

Strategisches Abkommen mit S7 geschlossenAirbus modernisiert Flugzeugwartung in Russland

Auf der Luftfahrtmesse MAKS hat Airbus mit der Fluggesellschaft S7 ein neues Abkommen zur strategischen Zusammenarbeit in der Flugzeugwartung geschlossen. Künftig sollen die russischen Flugzeugtechniker nach modernsten Herstellerstandards zur Wartung von Airbus-Flugzeugen ausgebildet werden.

Airbus A320 Endmontage

Airbus will enger mit Russland zusammenzuarbeiten, um die stark wachsende Airbus-Flotte in Russland nach modernsten Herstellerstandards warten zu lassen. Foto und Copyright: Airbus  

 

S7 Engineering werde langfristig A320-Wartungstechniker aus der gesamten Region Russland ausbilden und nach Airbus-zertifizierten Verfahren schulen. Dabei werde die neueste Airbus-Schulungstechnik verwendet, die auf die russische Umgebung und Sprache umgestellt werde. Im einzelnen werde man alle S7-Wartungsausbilder auf den aktuellsten Airbus-Standard bringen, Type-Rating und Spezialkurse anbieten sowie alle Schulungsabläufe und Prüfungen nach Airbus-Verfahren durchführen.

S7 Engineering und ihre Holding hätten 50 Jahre Wartungserfahrung, hieß es in einer Airbus-Pressemitteilung am Donnerstag. Das Wartungsunternehmen werde zunächst sein eigenes Personal auf den Airbus-Standard bringen und dann auch Mitarbeiter anderer Firmen in russischer Sprache ausbilden. Die Airbus-Flotte in Russland habe sich in den letzten fünf Jahren vervierfacht. Dies führe zu einem erhöhten Bedarf an Wartungspersonal. Außerdem ergebe sich ein qualitatives und wirtschaftliches Verbesserungspotenzial durch die Anwendung der modernsten Standards.

S7 Engineering und deren Mutter Engineering Holding versorgen über 40 russische Fluggesellschaften und 20 ausländische Airlines mit Line-Maintenance-Dienstleistungen. Ihre größten Werftstandorte befinden sich in Moskau, Mineralnye Wody und Nowosibirsk.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
CL3710 Avianca bestellt Recaro-Sitze für die Langstrecke

02.06.2017 - Der Hersteller aus Schwäbisch Hall erhält erstmals einen Auftrag einer südamerikanischen Fluggesellschaft für den Economy-Langstreckensitz CL3710. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter

Israel Aerospace Industries TaxiBot Dieselelektronischer Flugzeugschlepper für A320 zugelassen

18.05.2017 - Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Zulassung des israelischen Flugzeugschleppers TaxiBot für die A320-Familie erteilt. Die Technik ermöglicht Kerosineinsparungen im … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Umwelt easyJet verringert CO2-Emissionen

11.05.2017 - Die britische Niedrigpreis-Fluggesellschaft easyjet hat seit dem Jahr 2000 nach eigenen Angaben ihren Kohlendioxid-Ausstoß pro Passagierkilometer um mehr als 31 Prozent reduziert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App