29.08.2013
FLUG REVUE

Strategisches Abkommen mit S7 geschlossenAirbus modernisiert Flugzeugwartung in Russland

Auf der Luftfahrtmesse MAKS hat Airbus mit der Fluggesellschaft S7 ein neues Abkommen zur strategischen Zusammenarbeit in der Flugzeugwartung geschlossen. Künftig sollen die russischen Flugzeugtechniker nach modernsten Herstellerstandards zur Wartung von Airbus-Flugzeugen ausgebildet werden.

Airbus A320 Endmontage

Airbus will enger mit Russland zusammenzuarbeiten, um die stark wachsende Airbus-Flotte in Russland nach modernsten Herstellerstandards warten zu lassen. Foto und Copyright: Airbus  

 

S7 Engineering werde langfristig A320-Wartungstechniker aus der gesamten Region Russland ausbilden und nach Airbus-zertifizierten Verfahren schulen. Dabei werde die neueste Airbus-Schulungstechnik verwendet, die auf die russische Umgebung und Sprache umgestellt werde. Im einzelnen werde man alle S7-Wartungsausbilder auf den aktuellsten Airbus-Standard bringen, Type-Rating und Spezialkurse anbieten sowie alle Schulungsabläufe und Prüfungen nach Airbus-Verfahren durchführen.

S7 Engineering und ihre Holding hätten 50 Jahre Wartungserfahrung, hieß es in einer Airbus-Pressemitteilung am Donnerstag. Das Wartungsunternehmen werde zunächst sein eigenes Personal auf den Airbus-Standard bringen und dann auch Mitarbeiter anderer Firmen in russischer Sprache ausbilden. Die Airbus-Flotte in Russland habe sich in den letzten fünf Jahren vervierfacht. Dies führe zu einem erhöhten Bedarf an Wartungspersonal. Außerdem ergebe sich ein qualitatives und wirtschaftliches Verbesserungspotenzial durch die Anwendung der modernsten Standards.

S7 Engineering und deren Mutter Engineering Holding versorgen über 40 russische Fluggesellschaften und 20 ausländische Airlines mit Line-Maintenance-Dienstleistungen. Ihre größten Werftstandorte befinden sich in Moskau, Mineralnye Wody und Nowosibirsk.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App