29.08.2013
FLUG REVUE

Strategisches Abkommen mit S7 geschlossenAirbus modernisiert Flugzeugwartung in Russland

Auf der Luftfahrtmesse MAKS hat Airbus mit der Fluggesellschaft S7 ein neues Abkommen zur strategischen Zusammenarbeit in der Flugzeugwartung geschlossen. Künftig sollen die russischen Flugzeugtechniker nach modernsten Herstellerstandards zur Wartung von Airbus-Flugzeugen ausgebildet werden.

Airbus A320 Endmontage

Airbus will enger mit Russland zusammenzuarbeiten, um die stark wachsende Airbus-Flotte in Russland nach modernsten Herstellerstandards warten zu lassen. Foto und Copyright: Airbus  

 

S7 Engineering werde langfristig A320-Wartungstechniker aus der gesamten Region Russland ausbilden und nach Airbus-zertifizierten Verfahren schulen. Dabei werde die neueste Airbus-Schulungstechnik verwendet, die auf die russische Umgebung und Sprache umgestellt werde. Im einzelnen werde man alle S7-Wartungsausbilder auf den aktuellsten Airbus-Standard bringen, Type-Rating und Spezialkurse anbieten sowie alle Schulungsabläufe und Prüfungen nach Airbus-Verfahren durchführen.

S7 Engineering und ihre Holding hätten 50 Jahre Wartungserfahrung, hieß es in einer Airbus-Pressemitteilung am Donnerstag. Das Wartungsunternehmen werde zunächst sein eigenes Personal auf den Airbus-Standard bringen und dann auch Mitarbeiter anderer Firmen in russischer Sprache ausbilden. Die Airbus-Flotte in Russland habe sich in den letzten fünf Jahren vervierfacht. Dies führe zu einem erhöhten Bedarf an Wartungspersonal. Außerdem ergebe sich ein qualitatives und wirtschaftliches Verbesserungspotenzial durch die Anwendung der modernsten Standards.

S7 Engineering und deren Mutter Engineering Holding versorgen über 40 russische Fluggesellschaften und 20 ausländische Airlines mit Line-Maintenance-Dienstleistungen. Ihre größten Werftstandorte befinden sich in Moskau, Mineralnye Wody und Nowosibirsk.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Airbus-Auslieferungen Hamburg schlägt Toulouse

30.01.2017 - Der Airbus-Standort Hamburg hat 2016 erstmals mehr Flugzeuge ausgeliefert als das größte Airbus-Werk in Toulouse. … weiter

Sofortversorgung für die Endmontage BLXS: Express-Lieferung für Airbus-Teile

25.01.2017 - Wenn in der Toulouser Airbus-Endmontage ein dringend benötigtes Teil fehlt oder geändert werden muss, springt die Unterstützungsgruppe BLXS ein. Sie baut und liefert binnen Stunden jedes gewünschte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App