13.01.2015
FLUG REVUE

Hersteller zieht Jahresbilanz für 2014Airbus: Zweitbester Auftragseingang der Geschichte

Der Flugzeughersteller Airbus hat im Jahr 2014 mit 1456 "Netto-Orders" den zweitbesten Auftragseingang seiner Geschichte erzielt. Der Auftragsbestand liegt jetzt bei 6386 Flugzeugen. Auch für die A380 bleibt Airbus zuversichtlich.

Erster Airbus A380 Etihad Airways

Der A380, hier das jüngste Kundenflugzeug von Etihad, sagt Airbus-Chef Brégier steigende Absatzzahlen voraus. Foto und Copyright: Airbus  

 

Im Gesamtjahr 2014 wurde mit der Auslieferung von 629 Flugzeugen ein neuer Rekord aufgestellt: 490 Flugzeuge der A320-Familie, 108 A330, 30 A380 sowie die erste A350 XWB wurden an 89 Kunden übergeben, darunter acht Neukunden, teilte Airbus am Dienstag in Toulouse mit.

1456 Nettoaufträge von 67 Kunden (darunter 14 Neukunden) für 1321 Standardrumpf- und 135 Großraumflugzeuge ließen 2014 für Airbus zum zweitbesten Jahr der Geschichte werden. Der Auftragsbestand erhöhte sich auf einen neuen branchenweiten Rekordwert von 6386 Flugzeugen im Listenwert von rund 919,3 Mrd. US-Dollar. Airbus verzeichnete zum Jahresende 2014 einen Marktanteil von 50 Prozent bei Flugzeugen mit mehr als 100 Sitzen. 

„2014 war ein ausgezeichnetes Jahr. Die Airbus-Teams haben ihre Ziele und Verpflichtungen nicht nur erfüllt, sondern übertroffen“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Airbus hat große Fortschritte auf seinem Weg zu einem schnelleren, einfacheren und agileren Unternehmen gemacht. Unsere Strategie der inkrementellen Innovation trägt dabei zur Festigung unserer marktführenden Position in allen Kategorien bei.“ 

Zur A380-Zukunft erklärte Fabrice Brégier auf der Pressekonferenz in Toulouse, das Programm habe angesichts steigender Luftverkehrsnachfrage "seine besten Zeiten noch vor sich". Er erwarte 2015 den "Break even" der A380-Produktion. Die A380 bleibe "eine feste Säule" im Airbus-Produktangebot. Die A380 decke den Kapazitätsbereich "bis zu 600 Sitzen" ab. Bisher gab Airbus die typische A380-Sitzzahl bei Standardbestuhlung dagegen mit 525 Sitzen in drei Klassen an. 2014 waren 30 Airbus A380 ausgeliefert worden. Im Jahr 2015 will Airbus, laut Fabrice Brégier, "knapp 30" A380 ausliefern.



Weitere interessante Inhalte
Neuester Airbus-Zweistrahler für Südkorea Asiana übernimmt ihre erste A350

24.04.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines übernimmt am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-941. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App