12.02.2014
FLUG REVUE

Auftrag besiegeltAmedeo bestellt 20 Airbus A380

Die Leasingfirma Doric hat unter der zusätzlichen Marke Amedeo ihren in Paris angekündigten Großauftrag für 20 Airbus A380-800 unterzeichnet.

Amedeo (Doric) feste Bestellung Airbus A380 Singapur Air Show 2014

Amedeo hat ihren in Paris angekündigten Großauftrag für 20 Airbus A380-800 unterzeichnet. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Flugzeuge im Listenwert von 8,3 Milliarden Dollar würden zwischen 2016 und 2020 geliefert, teilte Amedeo-Chef Mark Lapidus in Singapur mit. Auf Nachfrage der FLUG REVUE räumte Lapidus ein, dass es noch keine festen Abnehmer für das jüngste Auftragslos gebe. Es gebe aber Vorverträge mit Kunden, die auch aus dem bestehenden Kundenstamm von Doric kommen könnten. Doric hat bereits 18 Airbus A380 verleast und weitere vier unter der Marke Amedeo.

Die Flugzeuge, deren Triebwerke noch nicht ausgewählt wurden, erhalten eine Bestuhlung mit 573 Sitzen, wobei in der Economy Class die neuerdings von Airbus angebotenen, engeren 11er-Sitzreihen eingebaut werden. Der Sitzabstand bleibt bei den bisherigen 18 Zoll. Laut Mark Lapidus bleibt die A380 auch gegenüber der künftigen A350-1000 und Boeing 787-10 konkurrenzlos günstig bei den Stückkosten. "Auf den richtigen Routen ist sie unschlagbar. Manche Strecken wachsen außerdem jährlich um zehn Prozent doch es gibt keine Slots."

Die bisherige Flotte von 120 ausgelieferten Airbus A380 hat in 1,2 Millionen Flugstunden und bei 150000 Flügen bisher 50 Millionen Passagiere befördert. Alle fünf Minuten startet oder landet weltweit eine A380.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App