12.02.2014
FLUG REVUE

Auftrag besiegeltAmedeo bestellt 20 Airbus A380

Die Leasingfirma Doric hat unter der zusätzlichen Marke Amedeo ihren in Paris angekündigten Großauftrag für 20 Airbus A380-800 unterzeichnet.

Amedeo (Doric) feste Bestellung Airbus A380 Singapur Air Show 2014

Amedeo hat ihren in Paris angekündigten Großauftrag für 20 Airbus A380-800 unterzeichnet. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Flugzeuge im Listenwert von 8,3 Milliarden Dollar würden zwischen 2016 und 2020 geliefert, teilte Amedeo-Chef Mark Lapidus in Singapur mit. Auf Nachfrage der FLUG REVUE räumte Lapidus ein, dass es noch keine festen Abnehmer für das jüngste Auftragslos gebe. Es gebe aber Vorverträge mit Kunden, die auch aus dem bestehenden Kundenstamm von Doric kommen könnten. Doric hat bereits 18 Airbus A380 verleast und weitere vier unter der Marke Amedeo.

Die Flugzeuge, deren Triebwerke noch nicht ausgewählt wurden, erhalten eine Bestuhlung mit 573 Sitzen, wobei in der Economy Class die neuerdings von Airbus angebotenen, engeren 11er-Sitzreihen eingebaut werden. Der Sitzabstand bleibt bei den bisherigen 18 Zoll. Laut Mark Lapidus bleibt die A380 auch gegenüber der künftigen A350-1000 und Boeing 787-10 konkurrenzlos günstig bei den Stückkosten. "Auf den richtigen Routen ist sie unschlagbar. Manche Strecken wachsen außerdem jährlich um zehn Prozent doch es gibt keine Slots."

Die bisherige Flotte von 120 ausgelieferten Airbus A380 hat in 1,2 Millionen Flugstunden und bei 150000 Flügen bisher 50 Millionen Passagiere befördert. Alle fünf Minuten startet oder landet weltweit eine A380.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus-Flaggschiff soll wirtschaftlicher fliegen Airbus stellt A380-Kabinenmodifikationen vor

04.04.2017 - Airbus will die Kabine der A380 umgestalten, um bei möglichst gleichem Komfortniveau mehr Sitze unterzubringen. Dies soll die Kosten pro Sitz senken und den stockenden Verkauf des Vierstrahlers … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App