06.01.2011
FLUG REVUE

Asiana bestellt Airbus A380Asiana hat sechs Airbus A380 bestellt

Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines hat sich mit einer Festbestellung von sechs Airbus A380 als neuer A380-Kunde in das Auftragsbuch eingetragen.

Asiana Airlines aus Südkorea hat bei Airbus einen Vertrag über den Kauf von sechs Airbus A380 unterschrieben. Der Auftrag hat nach Listenpreis einen Wert von 2,1 Milliarden US-Dollar. Welche Triebwerke die neuen Flaggschiffe der Fluggesellschaft erhalten werden, ist noch nicht entschieden. Bereits 2014 will der A380-Neukunde Asiana Airlines den ersten Airbus A380 in Dienst stellen.

"Mit der A380 können wir unseren ausgezeichneten Service noch einmal auf ein ganz neues Niveau heben und die höchsten Komfortstandards am Himmel bieten", sagte Yoon Young-Doo, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Asiana Airlines nach der Unterzeichnung der Festbestellungen. Er führte weiter aus: "Die signifinkant geringeren Betriebskosten und der sparsame Treibstoffverbrauch des Flugzeugs bringen uns gleichzeitig eine höhere Produktivität und eine bessere CO2-Bilanz. Dies steht im Einklang mit unserer Strategie, die auf den Betrieb einer der modernsten und umweltfreundlichsten Flotten weltweit abzielt."

John Leahy, Chief Operating Officer Customers bei Airbus, sagte: "Wir freuen uns sehr, mit Asiana Airlines eine Fluggesellschaft der weltweiten Spitzenklasse für unsere A380 begrüßen zu dürfen. Dieser Auftrag bestätigt die A380 erneut als das Flugzeug, mit dem sich die Nachfrage auf den weltweit am stärksten frequentierten Routen auf effizienteste Weise decken lässt. Insbesondere gilt dies auch für Flüge aus dem dynamisch wachsenden asiatisch-pazifischen Raum."

Mit dem Asiana-Auftrag hat Airbus bislang 240 Festbestellungen für die A380 erhalten. Bis zum 31.12.2010 hat Airbus 41 Super-Jumbos an Kunden ausgeliefert.



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App