Erstflug der ATR 72-600 ATR 72-600 startet zum Erstflug

Die erste ATR 72-600 ist am vergangenen Freitag in Toulouse zum erfolgreichen Erstflug gestartet.

Am 24. Juli ist nach Informationen der FLUG REVUE in Toulouse-Blagnac die erste ATR 72-600 zum Jungfernflug gestartet. Der Erstflug am Freitag Mittag soll rund zwei Stunden gedauert haben und ohne größere Schwierigkeiten verlaufen sein. Der Flugzeughersteller ATR war am Montag jedoch für eine offizielle Bestätigung noch nicht zu erreichen.

Das von zwei PW127M-Turboproptriebwerken angetriebene Regionalflugzeug, der Prototyp trägt das Kennzeichen F-WWEY, ist eine verbesserte Version der bewährten ATR 72-500. Der Prototyp der -600 entstand durch den Umbau der ATR 72-500 mit der Werknummer 098.

Die ATR 72-600 verfügt neben verbesserten Kurzstarteigenschaften auch über ein modernisiertes Glascockpit mit fünf großen LCD-Bildschirmen und Electronic Flight Bag sowie über eine überarbeitete Passagierkabine. Betriebs- und Wartungskosten sollen laut ATR sinken. Das Regionalflugzeug für bis zu 70 Passagiere soll auch für Steilanflüge am Flughafen London-City zugelassen werden.

 

SST



Diesen Artikel kommentieren 


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 8-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 08/2014

FLUG REVUE
08/2014
14.07.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A350 Endspurt
- Schweden - Gripen E
- Neue Regionaljets
- Lufthansa kauft Jets
- Rolls-Royce Trent für 787
- Job-Chancen
- Heinkel He 178 Jet

aerokurier iPad-App