04.04.2013
FLUG REVUE

Auch dritter Boeing 787-Testflug war kein Batterietest

Zum dritten Mal hat Boeing einen Dreamliner zu einem Testflug geschickt, der, nach Angaben des Herstellers, noch nichts mit der Zertifzierung der modifizierten Bordelektrik zu tun hat.

Der Dreamliner mit der Werknummer 86 startete am Mittwoch amerikanischer Ortszeit in Everett zu einem dreieinhalbstündigen Testflug. Das spätere Kundenflugzeug für LOT, noch gehört es Boeing, erreichte dabei die volle Reiseflughöhe von 41000 Fuß (12500 Meter). Am Montag war das gleiche Flugzeug bei einem Testflug deutlich niedriger geblieben.

Auch der insgesamt dritte Testflug mit diesem Flugzeug habe "nichts" mit den gegenwärtig zur Zulassung vorbereiteten Batterie- und Bordelektrikmodifikationen der 787 zu tun, betonte ein Boeing-Sprecher. Der erwartete Zulassungs-Demonstrationsflug hierfür werde in den kommenden Tagen stattfinden. Ob und wann die Modifikationen genehmigt werden, hängt alleine von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA ab. Nur diese kann auch das seit Januar bestehende weltweite Grounding aller Dreamliner aufheben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. gebauten Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing gebaut hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App