29.02.2016
FLUG REVUE

Airbus-Kassenschlager wird aufgefrischtBaubeginn für Airbus A330neo

Bei Airbus hat nach dem Abschluss der Konstruktion der Bau der neuen A330-Generation A330neo begonnen. Der modernisierte Kassenschlager attackiert mit günstigen Preisen die konkurrierende Boeing 787, während die moderne A350 den Boeing-Zweistrahler "von oben" in die Zange nimmt.

Airbus A330-900neo

Der erste Airbus A330-900neo soll noch vor Jahresende die Endmontage erreichen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Mit dem Meilenstein "End of Design", dem Abschluss der Konstruktion, konnte Airbus die 42-monatige Entwicklungsphase der A330neo im Dezember abschließen. Damit sind alle kritischen Konstruktionselemente und das Produktionssystem auf Komponentenebene freigegeben, die Leistungswerte und die zeitliche Verfügbarkeit festgeschrieben und bestätigt.

Mittlerweile ist die Teileproduktion in zahlreichen Werken und bei den Zulieferern angelaufen und in St. Eloi, dem Airbus-Werk für alle Triebwerkspylone in Toulouse, und in Nantes begannen im Januar bereits die ersten Montagearbeiten. Broughton (Flügelwerk in Wales) und weitere Standorte folgen in Kürze. Der Beginn der Endmontage ist im vierten Quartal 2016 in Toulouse geplant.

Die A330neo basiert auf dem traditionellen Metallflugzeug A330, das mit neuen Triebwerken aufgewertet wurde aber kostengünstig auf einer gut eingespielten Endmontagelinie von einer erfahrenen Mannschaft, also zu niedrigen Kosten, gebaut wird. Mit relativ niedrigen Preisen für den leistungsfähigen Zweistrahler attackiert Airbus auch die moderne CFK-Konkurrentin Boeing 787, deren größere Versionen zudem parallel von der modernen A350, ebenfalls aus CFK, angegriffen werden. Die A330neo verbraucht, laut Airbus, gegenüber ihren Vorgängern 14 Prozent weniger Kerosin pro Sitz.


Listenpreise im Vergleich:

Airbus A330-800neo:   252,3 Mio. Dollar

Airbus A330-900neo: 287,7 Mio. Dollar

Boeing 787-8: 224,6 Mio. Dollar

Boeing 787-9: 264,6 Mio. Dollar

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Erster Großraumjet aus der Neubestellung Iran Air übernimmt ersten Airbus A330

10.03.2017 - Am Freitag hat Iran Air in Toulouse ihren ersten Airbus A330-200 aus der jüngsten Neubestellung feierlich übernommen. Am Sonnabend wird der neue Großraum-Zweistrahler in Teheran erwartet. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Berlin – Arktis – Berlin Sonderflug zum Nordpol

22.02.2017 - Airberlin bietet zum zehnten Mal einen Flug über die Arktis und den Nordpol an. Der zwölfstündige Sonderflug mit einem Airbus A330-200 startet am 1. Mai von Berlin-Tegel. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App