08.03.2017
FLUG REVUE

Heli-Expo 2017 in DallasBell enthüllt futuristisches Hubschrauber-Konzept

Bell hat in Dallas ein Mock-up des FCX-001 gezeigt. Der futuristische Helikopter wird nie fliegen, soll aber Technologien für die Zukunft zeigen.

Bell FCX-001 Mockup 2017

Bell will mit der niemals fliegenden Konzeptstudie FCX-001 mögliche künftige Technologien visualisieren (Foto: Bell Helicopter).  

 

Unter dem neuen Chef Mitch Snyder will Bell Helicopter sein angestaubtes Image aufpolieren, „neu denken“ und wieder „die Zukunft des Drehflüglers mitgestalten“. Vor sechs Monaten wurde deshalb ein Team aus Ingenieuren und Designern damit beauftragt, vielversprechende neue Technologien in einem spektakulären 1:1-Modell zu visualisieren.

Heraus kam die FCX-001 als einer von zwölf Entwürfen, die es in die Endauswahl geschafft haben. Die Größe entspricht etwa der einer Bell 412. Zu den auffälligen Merkmalen gehört die Formgebung mit großen Fensterflächen. Es gibt nur noch einen Pilotensitz vorne. Die Bedienung soll durch Assistenzsysteme erleichtert werden, Anzeigen könnten auf eine Datenbrille eingespiegelt werden. Gesteuert wird via Fly-by-Wire.

FCX-001 Bell Kabine März 2017

Die FCX-001 hat nur einen Pilotensitz. In Dallas wurde die Kabine mit zwei Vierer-Sitzreihen präsentiert (Foto: Bell Helicopter).  

 

Die Kabine ist modular aufgebaut. Sie wurde auf der Heli-Expo in Dallas mit acht Sitzen gezeigt. Auch die Passagiere sollen Annehmlichkeiten wie Internetzugang und Datenbrillen erhalten.

Der Rotor soll Blätter erhalten, die sich dem Flugzustand anpassen, zum Beispiel durch Verstellung der Pfeilung der Blattspitzen, um die Geräusche zu vermindern. Auf einen Heckrotor wird verzichtet, die beim NOTAR von MD Helicopters erfolgt der Drehmomentausgleich durch das Ausblasen von Luft am Heckausleger. Obwohl der Antrieb zwei Wellenturbinentriebwerke enthält werden sekundäre Systeme elektrisch betrieben. Das Einziehfahrwerk ist auf geringen Widerstand optimiert.

Firmenchef Snyder sieht Bell als Pionier der Industrie, der mit neuer Leidenschaft an zukünftige Projekte herangehen soll. Ziel sind sicherere, intelligentere und effizientere Helikopter der Zukunft.



Weitere interessante Inhalte
Bell Jet Ranger III Heer stellt Hubschrauberausbildung um

07.07.2017 - Von der Motorflug gemietete Bell 206 B haben in Bückeburg die Bo 105 für das Autorotationstraining ersetzt. Ab nächstem Jahr sollen die gebrauchten Jet Ranger III eine noch größere Rolle bei der … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Nördlichste Airline der Welt Air Greenland im Wandel

09.11.2016 - Air Greenland ist die profitable Lebensader Grönlands, steht aber vor großen Veränderungen. … weiter

Unbemanntes Kipprotor-Flugzeug Bell stellt V-247 Vigilant vor

28.09.2016 - Der amerikanische Hubschrauberhersteller will sich mit dem unbemannten Kipprotor-Flugzeug für einen Auftrag der US-Marine in Stellung bringen. … weiter

Tests für neue Transportversion der Navy MV-22 fliegt von der „Vinson“

10.08.2016 - Die US Navy hat eine erste Testphase mit der MV-22B Osprey auf dem Flugzeugträger CVN 70 abgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot