08.06.2017
FLUG REVUE

Neuer Airbus-SpezialtransporterBelugaST bringt Nase der BelugaXL nach Toulouse

Die Nasensektion des neuen Airbus BelugaXL ist in der Endmontage in Toulouse angekommen.

Nasensektion erster Airbus BelugaXL

Mit einer BelugaST wurde die 82 Tonnen schwere erste Nasensektion der BelugaXL Anfang Juni 2017 zu Airbus nach Toulouse transportiert. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Bau der ersten BelugaXL macht Fortschritte: Die 12 m lange, 6 m breite und 4 m hohe Nasensektion des neuen Airbus-Spezialtransporters ist in Toulouse angekommen, wie der europäische Flugzeughersteller am Dienstag mitteilte. Transportiert wurde die 8,2 Tonnen schwere Sektion in einer BelugaST.

Hergestellt wurde die Nasensektion der ersten BelugaXL von der Airbus-Tochter Stelia Aerospace in Méaulte in Nordfrankreich. Für die Installation der Flugzeugsysteme wurden laut Stelia unter anderem rund 60 km Kabel und 400 m Metall- und Verbundwerkstoffrohre eingebaut.

Die BelugaXL basiert auf dem Airbus A330-200 und ist damit geräumiger als ihre Vorgängerin BelugaST, die von einer A300-600 abgeleitet wurde. Der neue Spezialtransporter soll größere Bauteile zwischen den verschiedenen Airbus-Produktionsstätten in Europa und den Endmontage-Standorten Hamburg und Toulouse transportieren können. Airbus will fünf der neuen Spezialtransporter bauen, der erste soll 2019 in Dienst gehen.



Weitere interessante Inhalte
Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter

Strategiewechsel Airberlin setzt im Winter auf mehr USA-Flüge

12.07.2017 - Die deutsche Krisen-Airline bietet ab der Wintersaison weitere Interkontinentalflüge ab Düsseldorf und Berlin an. … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter

Wiedersehen in der Schweiz Air China nimmt Direktflug Peking-Zürich wieder auf

09.06.2017 - Air China hat die Flugroute Peking-Zürich wieder ins Programm genommen. Der erste Flug in die Schweizer Metropole fand kürzlich statt, nachdem die Flugverbindung 1999 eingestellt worden war. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot