06.05.2010
FLUG REVUE

BFU: Abschlussbericht zum Grob-Absturz 2006BFU: Abschlussbericht zum Grob G 180A-Absturz von 2006

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig hat ihren Abschlussbericht zum Absturz eines Business-Jet-Prototyps von Grob im Jahr 2006 vorgelegt. Demnach zerlegte sich das Höhenleitwerk der Grob spn durch Flattern.

Grob SPN_02

 

 

Die zweistrahlige G 180A war am 29. November 2006 nahe Mattsies bei einem Demonstrationsflug abgestürzt. Dabei kam der einzige Insasse, der Cheftestpilot von Grob, ums Leben.

Der Unfall habe sich laut BFU ereignet, weil es im Fluge zu einer Zerlegung des Höhenleitwerks durch Flattern kam und das Flugzeug in der Folge nicht mehr steuerbar war. Die Umstände, die zum Flatterfall geführt hätten, seien aufgrund fehlender Flugdaten und begrenzter Untersuchungsmöglichkeiten nicht eindeutig feststellbar.

Flugdatenrekorder und Stimmrekorder waren nicht an Bord des Prototypen.

Die wahrscheinlich geflogene Geschwindigkeit habe zwischen 240 Knoten und 270 Knoten gelegen. Gemäß Flattergutachten und Flight Clearance Note habe eine Maximalgeschwindigkeit von 297 Knoten geflogen werden dürfen. Die rechnerische Nachweisführung der Flattersicherheit sei plausibel.

Zu den Empfehlungen der BFU gehört:

-Der Besitzer der Konstruktionsunterlagen und Nachweise für die Musterzulassung des Flugzeugmusters Grob G 180A sollte bei Fortführung des Projektes die Konstruktion und technische Auslegung des Höhenleitwerks im Hinblick auf die aerodynamische Wirksamkeit, die Flatterfreiheit sowie auf die Festigkeit eingehend prüfen und gegebenenfalls neu entwickeln.

-LBA und EASA sollten sollte für Flugzeuge mit einer höchstzulässigen Startmasse von mehr als 5700 kg, die zum Zwecke der Flugerprobung vorläufig zum Verkehr zugelassen werden, Flight Data Recorder (FDR) und Cockpit Voice Recorder (CVR) fordern. Ersatzweise könnte eine unterbrechungsfreie Übertragung der Flugdaten mittels Telemetrie akzeptiert werden. 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App