02.03.2010
FLUG REVUE

BFU: Business Jet stürzte bei verbotenem Kunstflug ab

Eine tschechisch registrierte Citation Bravo stürzte am 14. Februar über dem Erzgebirge ab weil die beiden Piloten bei Nacht verbotenerweise Kunstflugmanöver einleiteten. Die ergab die Untersuchung der BFU.

Das zweistrahlige Flugzeug, eine Cessna 550 B, sei um 20.08 Uhr (MEZ) in Prag gestartet, teilte die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig gestern mit. Das Flugzeug habe leer nach Karlstad in Schweden überführt werden sollen. An Bord der Maschine habe sich deshalb nur die zweiköpfige Besatzung befunden. Um 20.19 Uhr sei das Radarsignal von den Bildschirmen der Flugsicherung verschwunden. Die Absturzstelle sei noch in der Nacht in der Nähe der deutschen Ortschaft Reinhardtsdorf-Schöna im Bereich des Großen Zschirnsteins in Sachsen entdeckt worden.

Während der Bergungsarbeiten in den folgenden Tagen seien der Flugdatenschreiber (FDR) und der Cockpit Voice Recorder (CVR) geborgen worden. Die Auswertung der Aufnahme des Stimmenrekorders habe Hinweise darauf gegeben, dass kurz vor dem Absturz ein Kunstflugmanöver (Rolle) eingeleitet worden sei. Das Flugzeug sei für solche Manöver nicht konstruiert und zugelassen.

Beide Besatzungsmitglieder der als OK-ACH in Tschechien registrierten, 2005 gebauten Cessna von Time Air kamen ums Leben. Flug "039C" hatte zuletzt eine Steigflugfreigabe erhalten aber darauf nicht mehr im Funk geantwortet.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung habe die folgenden zwei Sicherheitsempfehlungen heraus gegeben:
Die tschechische Zivilluftfahrtbehörde, zuständig für die Betreuung der Luftfahrtunternehmen in der Tschechischen Republik, solle eine Inspektion der Flugzeuge des betroffenen Luftfahrtunternehmens hinsichtlich Strukturüberlastungen anordnen. Außerdem sollten Maßnahmen zur Verbesserung des Qualitätssystems und der Sicherheitskultur im Luftfahrtunternehmen festgelegt werden. Die Untersuchungen der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung dauerten an.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App