10.02.2011
FLUG REVUE

Aviation Conference DumasBiofuel und Systemoptimierung soll Luftfahrt-Klimabilanz langfristig verbessern

Die Kombination von Biokraftstoff-Einsatz und Systemoptimierung soll die Luftfahrt-Klimabilanz langfristig verbessern. Das erklärte Christian Dumas, COO Research and Development bei Airbus, auf der 14. Hamburg Aviation Conference.

Nach Einschätzung von Dumas sollte die Luftfahrt bei der Erzeugung von Biokraftstoffen Präferenz gegenüber anderen Verkehrsträgern bekommen. Diese könnten eher auf andere Alternativen wie elektrische Antriebe ausweichen. Konflikte mit der Nahrungsmittelerzeugung sieht er nicht, da Luftfahrt nur einen vergleichsweise geringen Anteil des weltweiten Kraftstoffbedarfs verursache.

"Unsere Herausforderung ist das Wachstum", sagte Dumas auf der Tagung von rund 300 Managern und Wissenschaftlern zum Thema Luftfahrt und Umwelt in Hamburg. Viele Themen seien auch in der Vergangenheit bereits aufgegriffen worden. So sei Treibstoffeffizienz schon mit Blick auf Reichweite, Nutzlast und kommerziellen Erfolg für die Hersteller seit Jahrzehnten ein Schwerpunkt. "Selbst wenn der Kraftstoff umsonst wäre, würden wir daran arbeiten, den Verbrauch zu reduzieren", erklärte Dumas.

Alternative Kraftstoffe müssen nach Einschätzung von Dumas aber kompatibel mit dem bisherigen System und der Infrastruktur sein. "Hier geht es um Sicherheit", sagte er. Die Kraftstoffe müssten standardisiert bleiben.

Weiterer Schlüsselfaktor ist nach Einschätzung des Airbus-Spezialisten die Optimierung des Gesamtsystems. Dazu zählten neben den technischen Weiterentwicklungen auch die Verbesserung des Air Traffic Managements.

Den Start des A320neo-Programms sieht Dumas als wichtiges Element der Umweltstrategie von Airbus. Das modifizierte Flugzeug sei rund 15 Prozent effizienter. Angesichts der Ressourcen und zur derzeit Verfügung stehenden Technologie sei die A320neo der richtige Schritt.



Weitere interessante Inhalte
Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App