22.10.2009
FLUG REVUE

Boeing-Quartalszahlen: Verlust durch 787 und 747-8-VerspätungenBoeing: 1,6 Mrd. Dollar Quartalsverlust

Der amerikanische Luft- und Raumfahrtkonzern hat gestern seine Quartalszahlen für das dritte Quartal 2009 bekannt gegeben. Demnach haben die Verspätungen bei Boeing 747-8 und 787 das Unternehmen in die Verlustzone gezogen.

Boeing habe seinen Quartalsumsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um neun Prozent auf 16,7 Mrd. Dollar erhöhen können. Damals hatte es allerdings einen Streik gegeben. Für das Gesamtjahr erwartet Boeing, trotz 1,6 Mrd. Dollar Verlust im Quartal, noch immer einen Gewinn. Allerdings soll dieser pro Aktie statt bei etwa knapp fünf Dollar nur noch bei knapp 1,5 Dollar liegen.

Die Produktion der Zivilflugsparte sei für 2010 ausverkauft. Der Gesamt-Auftragsbestand habe einen Wert von 320 Mrd. Dollar. Den Erstflug der Boeing 787 kündigte Konzernchef McNerney weiterhin für das Jahresende 2009 an. Noch in dieser Woche werde die Konstruktion der nachträglich entwickelten Tragflächenverstärkungen abgeschlossen und validiert.

Boeing suche derzeit einen Standort für eine zweite 787-Endmontagelinie, um die Charleston in South Carolina und Everett konkurrierten.



Weitere interessante Inhalte
Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App