Boeing 717

Die Boeing 717 ist ein Passagierflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Boeing. Das zweistrahlige Verkehrsflugzeug für Kurz- und Mittelstrecken wurde einzig in der Variante Boeing 717-200 gebaut.

Boeing 717-200

Boeing 717-200. Foto und Copyright: Boeing  

 

Mit einer Länge von knapp 38m ist die Boeing 717-200 für die Beförderung von bis zu 134 Passagieren ausgelegt. Die 717 geht auf eine Entwicklung des Flugzeugherstellers McDonnell Douglas zurück, der 1997 von Boeing übernommen wurde. Seitdem werden unter dem Namen McDonnell Douglas keine neuen Flugzeuge mehr entwickelt und gebaut.

Entstehungsgeschichte der Boeing 717
McDonnell Douglas plante im Jahr 1995 unter der Bezeichnung MD-95 eine neue Version der MD-90. Nachdem McDonnell Douglas Teil des Boeing-Konzerns wurde, lief die Entwicklung des Passagierflugzeugs als Boeing 717 weiter, von der  zunächst die Basisvariante Boeing 717-200 projektiert und gebaut werden sollte.

Ihren Erstflug hatte die Boeing 717-200 am 2. September 1998. Die Zulassung durch die Federal Aviation Administration (FAA) in den USA und die europäischen Joint Aviation Authorities (JAA) erfolgte 1999. Angetrieben wird die Boeing 717-200 von zwei Turbofan-Triebwerken aus der Rolls-Royce BR700-Baureihe. Die erste Boeing 717-200 wurde erhielt die Airline AirTran Airways im Herbst 1999.

Geplante Varianten Boeing 717-100X und 717-300X
Die ursprünglich vorgesehenen Versionen 717-100X und -300X wurden bereits in der Entwicklungsphase wieder eingestellt. Die 717-100X war als verkürzte und die -300X als verlängerte Variante der Basisversion vorgesehen. Die kurze Version wurde aufgrund relativ hoher Betriebskosten im Konkurrenzvergleich nicht mehr weiter verfolgt, während die Entwicklung der -300X mangels Interesse der Airline-Kunden eingestellt wurde.

Herstellung Boeing 717-200
Die zweistrahlige 717-200 wurde in den vormaligen Werken von McDonnell Douglas in Long Beach, Kalifornien hergestellt.

Bestellungen, Auslieferungen und Einstellung der Boeing 717-200
Boeing stellte die Produktion der 717-200 im Mai 2006 aufgrund fehlender Neubestellungen ein. Bis dahin wurden 155 Maschinen produziert und ausgeliefert. Die Airlines Midwest Airlines und AirTran Airways erhielten am 23. Mai 2006 die letzten fertig gestellten Boeing 717-200.

Technische Daten Boeing 717-200:  
Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:Vereinigte Staaten (USA)
Hersteller: Boeing
Passagierkapazität:106 (2 Klassen)
Maximale Passagierkapazität:117
Besatzung:2
Antrieb:Zwei Turbofans
Triebwerk: Rolls-Royce BR715
Rumpflänge:37,80 m
Rumpfhöhe:8,86 m
Kabinenhöhe:2,03 m
Kabinendurchmesser:3,12 m
Spannweite:28,45 m
Flügelfläche:92,97 m2
Leermasse:30.447 kg
Maximale Startmasse:49.895 kg
Maximale Landemasse:45.359 kg
Maximale Nutzlast:1.220 kg
Kraftstoffkapazität:10.913 kg
Reisegeschwindigkeit:810 km/h / Mach 0.76
Startrollstrecke:1.905 m
Landerollstrecke:1.402 m
Dienstgipfelhöhe:11.277 m
Reichweite:2.648 km / 1.430 nm mit 106 Passagieren
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 0.0) 0 Bewertungen
Mehr zum Thema "Zivilluftfahrt"


News zu "Boeing 717" 
  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

ILA Berlin Air Show
Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 5-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 05/2014

FLUG REVUE
05/2014
14.04.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Adieu DC-10
- Boeing 787 im Test
- Hubbles Entdeckungen
- US Marines Helikopter
- Fiji Airways
- Probleme deutscher Flughäfen

aerokurier iPad-App