14.07.2014
FLUG REVUE

Mehr Kapazität für NiedrigpreisairlinesBoeing 737 MAX 8 erhält bis zu 200 Sitze

Boeing wird die Boeing 737 MAX 8 künftig wahlweise auch mit 200 Passagiersitzen anbieten. Die neue Version nutzt dafür die großen Notausgangstüren der Boeing 737-900ER, die zusätzlich am hinteren Rumpf eingebaut werden.

Laut Boeings Zivilflugspartenchef Ray Conner verbessert sich die Wirtschaftlichkeit der 737 MAX 8 um bis zu 20 Prozent gegenüber der herkömmlichen 737 NG. Bisherige 737-800 durften maximal 189 Passagiere befördern. Insbesondere Ryanair forderte schon seit Jahren, das Boeing mehr Sitze in der 737-800 ermöglicht. Die erste 737 MAX soll im dritten Quartal 2017 ausgeliefert werden.

In Farnborough hat unterdessen Monarch Airlines angekündigt, 30 Boeing 737 MAX 8 bestellen zu wollen. Der nach Listenwert 3,1 Mrd-Dollar schwere Auftrag werde in Kürze unterzeichnet. Monarch werde ihre Flotte auf Boeing-Standardrumpfflugzeuge umstellen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Boeing 737-800 von SunExpress Split Scimitar Winglets sollen mehr Treibstoff sparen

20.12.2016 - Von Blended Winglets zu Split Scimitar Winglets: Die Ferienfluggesellschaft SunExpress rüstet 31 Boeing 737-800 um. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Sommerflugplan 2017 vorgestellt Ryanair wächst verstärkt in Nürnberg

05.10.2016 - Im Sommerflugplan 2017 will Ryanair massiv in Nürnberg wachsen. Die fränkische Metropole erhält alleine vier ständige, neue Strecken der irischen Niedrigpreisairline, wie der am Mittwoch vorgestellte … weiter

Widerstand gegen airberlin-Restrukturierungsplan ver.di lehnt TUIfly-Verkauf ab

04.10.2016 - Die Gewerkschaft ver.di lehnt den geplanten Verkauf von TUIfly an eine neue Holding ab. Im Zuge der airberlin-Restrukturierung sollte die Airline angeblich in einem neuen Unternehmen mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App