Boeing 737 MAX erreicht Entwicklungsphase "Firm Concept"Boeing 737 MAX erreicht "Firm Concept"

Boeing hat einen neuen Meilenstein bei der Konstruktion der 737 MAX erreicht und die Phase "Firm Concept" abgeschlossen. Dabei verlor die weiter optimierte 737 MAX auch ihr kleines "Doppelkinn" unter dem Bug.

"Das Programm hat den Meilenstein Firm Concept erreicht, nachdem wir alle Änderungen definiert hatten, die wir noch brauchten, um sämtliche Garantien gegenüber den Kunden einhalten zu können", sagte 737-Programmchefin Beverly Wyse am Donnerstag. Die Entwicklungsmannschaft könne damit im Rahmen der Boeing-Vorgaben und im Rahmen des Zeitplans die versprochene 13-prozentige Verbrauchsreduzierung erreichen.

Neben neuen LEAP-1B-Triebwerken von CFM International, einem neuen Heckkonus und modernsten Winglets werde auch ein elektronisch geregeltes Zapfluftssystem verwendet. Im Cockpit der 737 MAX würden großformatige Bildschirme von Rockwell Collins eingebaut. "Damit stehen wir zu unserer Ankündigung, das 737 MAX-Cockpit ständig zu verbessern, und wir investieren in dessen zukünftige Fähigkeiten", sagte Wyse. Die vier großen Displays wahrten die Ähnlichkeit zum heutigen 737-Cockpittraining aber böten noch viel Ausbaupotenzial.

Auch die aerodynamische Form der 737 MAX sei nun genauer definiert worden. Damit entfalle auch die kleine Ausbeulung für das verlängerte Bugfahrwerk.

Zudem habe Boeing festgelegt, die 737 MAX übergangsweise zunächst auf einer separaten Endmontagelinie in Renton zu montieren, die dann im Lauf des Produktionsprozesses in die restlichen 737-Linien münde. Die erste Lieferung bleibe für 2017 geplant. Bis Mitte 2013 gehe es an die nächste Konstruktionsphase, das Detaildesign.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Erstflug aus Istanbul Turkish Airlines eröffnet Route nach Karlsruhe

01.07.2015 - Turkish Airlines hat am 30. Juni den Liniendienst von Karlsruhe/Baden-Baden nach Istanbul aufgenommen. Zum Einsatz kam eine Boeing 737. … weiter

2016 wird ein Embraer-Flugzeug zum Testträger Boeing und Embraer wollen beim "ecoDemonstrator" zusammenarbeiten

30.06.2015 - Die Flugzeughersteller Boeing und Embraer wollen beim "ecoDemonstrator"-Programm zusammenarbeiten und künftig auch Flugzeuge der Brasilianer einsetzen. … weiter

Komponenten-Support für Dreamliner-Flotte Etihad Airways beauftragt SR Technics mit 787-Wartung

30.06.2015 - Etihad Airways lässt Komponenten der Boeing 787 künftig bei SR Technics warten und instand setzen. Laut der Airline liegt der Wert des Auftrags bei mehr als 150 Millionen Dollar. … weiter

Ein Flugzeug pro Monat Boeing reduziert Jumbo-Produktionsrate

29.06.2015 - Der Flugzeughersteller Boeing senkt die Produktionsrate des Jumbo Jets auf nur noch ein Flugzeug im Monat. Durch bereits vollzogene Sparmaßnahmen soll die Fertigung dennoch profitabel bleiben. … weiter

NASA-Flugzeuge im Dienst der Luftfahrt Die Flugzeuge der NASA

27.06.2015 - Oft wird das Kürzel NASA nur mit Raumfahrtagentur der USA übersetzt und dabei gern übersehen, dass die Agentur auch wichtige Aufgaben im Bereich der Luftfahrtforschung wahrnimmt. Zahlreiche … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2015

FLUG REVUE
07/2015
15.06.2015

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Air Force One und Co.
- Zwischenbericht Germanwings-Unglück
- 15. EBACE in Genf
- Frisian Flag
- A400M-Absturz
- UAV-Entwicklung Europa
- Kabinenbeleuchtung mit LEDs
- EXTRA Paris Airshow 2015

aerokurier iPad-App