30.10.2013
FLUG REVUE

EntwicklungsfortschrittBoeing: 737 MAX wird noch leistungsfähiger

Die nächste Generation der Boeing 737 wird die bisherigen Leistungserwartungen noch übertreffen und ein Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen, als bisher angenommen.

Boeing 737 MAX 8

Die Boeing-Ingenieure sagen nach neuen Leistungsabschätzungen für die 737 MAX verbesserte Verbrauchswerte voraus. Foto und Copyright: Boeing  

 

Laut einer aktuellen Leistungsabschätzung, nach erfolgtem Abschluss der Konfigurationsfreigabe im Juli, werde die 737 MAX ein Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen, als bislang angenommen, teilte Keith Leverkuhn, 737 MAX-Programmvorstand von Boeing Commercial Airplanes, bei einem Pressegespräch am Dienstag mit. Damit werde sich der Verbrauch der MAX gegenüber den "heutigen, besten Flugzeugen im Standardrumpfbereich" (damit meint Boeing die aktuelle 737 NG) nicht um 13 Prozent, sondern um 14 Prozent verbessern. Bei längeren Streckensegmenten steige dieser Vorteil nochmals an die 15 Prozent. Diese Verbesserungen würden den Kunden garantiert. Die 737 MAX werde pro Sitz außerdem acht Prozent leichter sein, als "ihr Wettbewerber".

"Die Leistungswerte verbessern sich immer noch, je weiter wir in der Entwicklung kommen", so Leverkuhn. "Die Verbesserung bei der Kraftstoffeffizienz wird unseren Leistungsvorsprung im Standardrumpfbereich ausbauen. Die 737 MAX wird beim Preis-Leistungsverhältnis führen."

Boeing plane, die 737 MAX mit verbesserten Datennetzwerken an Bord auszustatten. Dabei würden technische Wartungsdaten künftig auf Wunsch auch im Cockpit angezeigt und könnten drahtlos an den Boden, etwa in Einsatzzentralen der Kunden, übermittelt werden. Dies werde Wartungsaufgaben beschleunigen und erleichtern. Mit 99,7 Prozent Einsatzzuverlässigkeit sei die 737 das zuverlässigste Standardrumpfflugzeug. Deshalb sei man mit dem Einführen neuer Technologien vorsichtig. Diese müssten die Bedienung und Wartung nochmals vereinfachen. Ein Teil der MAX-Systeme sei bereits 2012 im ecoDemonstrator-Testprogramm im Flug geprüft worden.

Derzeit setzten die Konstruktionsteams das Detaildesign am Flugzeug fort. Gerade sei die Stufe "Firm Systems" erreicht worden, mit der alle Einbauorte von Systemen an Bord festgeschrieben worden seien. Die erste 737 MAX werde im dritten Quartal 2017 ausgeliefert. Boeing habe bisher rund 1600 Bestellungen von 28 Kunden für die 737 MAX.



Weitere interessante Inhalte
El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter

Boeing 737-800 von SunExpress Split Scimitar Winglets sollen mehr Treibstoff sparen

20.12.2016 - Von Blended Winglets zu Split Scimitar Winglets: Die Ferienfluggesellschaft SunExpress rüstet 31 Boeing 737-800 um. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App