Boeing 747-400

Die Boeing 747-400 ist ein vierstrahliges Passagierflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing. Die 747-400 ist die vierte Generation des Großraumflugzeugs innerhalb der 747-Familie.

Mit einer Länge von 70,66 m bietet die 747-400 maximal 524 Passagieren Platz. In einer typischen Dreiklassenkonfiguration werden 416 Fluggäste in der 747-400 befördert. Angetrieben wird die 747-400 wahlweise von folgenden Triebwerkstypen: Pratt & Whitney PW4000, Rolls Royce RB211 oder General Electric CF6.

Entwicklungsgeschichte der Boeing 747-400
Boeing kündigte im Oktober 1985 die neue 400er-Serie der Boeing 747 an. Die 747-400 basiert auf der 300er-Vorgängerversion, jedoch wurden zahlreiche Modernisierungen vorgenommen. Die Aerodynamik wurde gänzlich neu entwickelt und die zahlreiche Verwendung von Verbundwerkstoffen und neuen Aluminium-Legierungen trugen zu einer großen Gewichtsersparnis bei. Auch das Cockpit wurde rundum erneuert. Digital-Bildschirme ersetzten analoge Rundinstrumente, ein neues Flight Management System kam hinzu und ein neues gläsernes Cockpit sorgte dafür, dass kein Flugingenieur mehr notwendig war. Außerdem bekam die 747-400 modernisierte Triebwerke mit elektronischer Triebwerksregelung, was die Wirtschaftlichkeit im Betrieb um etwa 25 Prozent erhöhte. Gleichzeitig wurde bei der 747-400 durch die neuen Triebwerke eine Lärmreduzierung erreicht.

Die Roll-out-Zeremonie des neuen Jumbo Jets fand am im Januar 1988 statt. Ihren Erstflug absolvierte die 747-400 am 29. April 1988. Die erste Zulassung des Großraumflugzeugs mit Pratt & Whitney-Triebwerken erfolgte am 10. Januar 1989, die Zulassungen mit den Triebwerken von Rolls Royce und General Electric folgten im Laufe der nächsten fünf Monate. Northwest Airlines durfte die erste 747-400 am 26. Januar 1989 in Empfang nehmen und stellte sie zwei Wochen später am 9. Februar in Dienst.

Varianten der Boeing 747-400
Die 747-400ER (Extended Range) ist eine Ultralangstreckenversion mit erhöhtem Abfluggewicht. Sie kann entweder etwa 800 km weiter fliegen als die Basisvariante oder über 6.000 kg mehr an Fracht befördern. Außerdem erhielt die 747-400ER aerodynamische Verbesserungen und im Cockpit wurden Röhrenbildschirme durch Flachbildschirme ersetzt.

Die 747-400 Domestic ist eine spezielle Kurzstreckenversion mit erhöhter Passagierkapazität. Wie die 747-100SR wurde sie speziell für den japanischen Markt gebaut und ist auch nur an Japan Airlines und All Nippon Airways ausgeliefert worden.

Die 747-400F ist die Basis-Frachtversion der 747-400. Sie hat wie die 747-200F ein kurzes Oberdeck, um die Höhe des Laderaums nicht zu beschränken und Gewicht zu sparen. Über eine große Bugladeklappe kann die 747-400F beladen werden.

Die 747-400ERF ist die reine Frachtversion der 747-400ER. Alle 40 bestellten 747-400ERF wurden produziert und von Boeing ausgeliefert. Die Produktion für diese Variante wurde anschließend eingestellt.

Die 747-400M kann als Passagier- oder als Frachtmaschine eingesetzt werden. Hierbei kann relativ rasch zwischen den beiden Nutzungsmöglichkeiten gewechselt werden. Für den Frachttransport verfügt die 747-400M über ein großes Ladetor auf der linken Seite des Hecks.

Als Boeing 747-400SF/BCF (Special Freighter/Boeing Converted Freighter) werden zu Frachtflugzeugen umgebaute Passagiermaschinen bezeichnet.  Beim aufwändigen Umbau erhalten die ehemaligen Passagierflugzeuge ein großes seitliches Frachttor im Hauptdeck, einen verstärkten Frachtfußboden mit Ladesystem und runderneuerte Systeme. Die Boeing 747-400-Umbaufrachter behalten dagegen den langen Buckel der Passagierversion und deren ursprüngliche Bugsektion ohne großes Bugfrachttor.

Die 747LCF Dreamlifter ist ein spezieller Umbau, mit dem Boeing Flugzeugbauteile transportiert. LCF steht hierbei für Large Cargo Freighter. Den Beinamen Dreamlifter bekam das Flugzeug, weil es große Bauteile des 787 Dreamliners befördert. Bei der 747LCF wurde der Rumpfdurchmesser vergrößert  sowie das Heck umgebaut, so dass es zum Be- und Entladen zur Seite geschwenkt werden kann.

Die YAL-1 ist ein Flugzeug der US Air Force, das auf der 747-400F basiert. Sie ist mit einem Laser-Waffensystem ausgestattet, das mittels eines chemischen Lasers anfliegende Raketen zerstören soll.

747-400 – Auslieferungen und Bestellungen
Die Boeing 747-400 war ein Verkaufsschlager des Flugzeugherstellers. Insgesamt wurden nach Herstellerangaben fast 700 Maschinen in den verschiedenen Varianten ausgeliefert. Die 747-8 wurde das Nachfolgemodell der Boeing 747-400.

Technische Daten Boeing 747-400ER:  
Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:Vereinigte Staaten (USA)
Hersteller: Boeing
Passagierkapazität:416 (3 Klassen)
Maximale Passagierkapazität:524
Besatzung:2
Antrieb:Vier Turbofans
Triebwerk: Rolls-Royce RB211
GE Aviation CF6
Pratt & Whitney PW4000
Rumpflänge:70,66 m
Rumpfhöhe:19,40 m
Rumpfdurchmesser:7,85 m
Kabinenlänge:57,00 m
Kabinenhöhe:2,54 m
Kabinendurchmesser:6,13 m
Spannweite:64,40 m
Flügelfläche:541,2 m2
Leermasse:184.567 kg
Maximale Startmasse:396.890 kg
Maximale Landemasse:295.743 kg
Maximale Geschwindigkeit:980 km/h / Mach 0.90
Reisegeschwindigkeit:910 km/h / Mach 0.85
Dienstgipfelhöhe:13.750 m
Reichweite:13.450 km / 7.262 nm
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 4.4) 5 Bewertungen
Mehr zum Thema "Zivilluftfahrt"


News zu "Boeing 747-400" 
Jumbo ANA verabschiedet ihre letzten Boeing 747-400

03.04.2014 - All Nippon Airways (ANA) hat ihre letzten beiden Boeing 747-400 aus der aktiven Flotte verabschiedet. Damit endet die Zeit der japanischen Passagier-Jumbos. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Deutsche Vielflieger Top 10: Die zahlreichsten deutschen Verkehrsflugzeugmuster

Groß oder klein, Airbus oder Boeing: Welches Flugzeugmuster ist in den Flotten der deutschen Airlines am häufigsten vertreten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Aus neu mach alt Retrojets sind fliegende Botschafter der Luftfahrttraditionen

Sie sollen den Stolz auf eine lange Geschichte verdeutlichen, wecken Erinnerungen, sind begehrte Fotoobjekte und zudem – wunderschön. Airlines auf der ganzen Welt nutzen die Anziehungskraft der … weiter

Riesen-Jumbo nimmt Kurs auf Brasilien Lufthansa 747-8 fliegt neu nach Sao Paulo

05.03.2014 - Nach der Auslieferung ihres elften Jumbo Jets der neuesten Version Boeing 747-8 setzt die Deutsche Lufthansa, rechtzeitig zur Fußball-WM, ab Sommerflugplan die brasilianische Metropole Sao Paulo auf … weiter

Los Angeles Qantas A380 streift Qantas Boeing 747

03.03.2014 - Zwei Flugzeuge von Qantas müssen nach einem Rangierunfall am Flughafen von Los Angeles repariert werden - ein Airbus A380 und eine Boeing 747-400. … weiter

Neue Heimat in Al Maktoum Emirates SkyCargo zieht um

27.02.2014 - Die Vollfrachter-Flotte der Frachtdivison von Emirates wird bis zum 1. Mai 2014 komplett zum Dubai World Central Al Maktoum International Airport (DWC) umziehen. … weiter

Jumbo-Labor über den Wolken GE Aviation testet neue Triebwerke in der Luft

Um im Einsatz keine bösen Überraschungen zu erleben, lässt GE seine neuen Turbofans immer erst an einer Boeing 747 fliegen. Wir besuchten die Flugtestspezialisten während der dritten … weiter

Übertragungstechnik für Olympia AirBridgeCargo fliegt für Sotschi

20.01.2014 - Knapp einen Monat vor dem Start der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Für die Eröffnungsfeier hat AirBridgeCargo, ein Unternehmen der … weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

ILA Berlin Air Show
Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 5-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 05/2014

FLUG REVUE
05/2014
14.04.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Adieu DC-10
- Boeing 787 im Test
- Hubbles Entdeckungen
- US Marines Helikopter
- Fiji Airways
- Probleme deutscher Flughäfen

aerokurier iPad-App