11.03.2010
FLUG REVUE

Boeing 747-8 erreicht Initial AirworthinessBoeing 747-8 erreicht "Initial Airworthiness"

Die neueste Version des Jumbo Jets hat die Anfangsphase des Flugtestprogramms erfolgreich mit der Initial Airworthiness abgeschlossen. Mit diesem Nachweis der "eingeschränkten Lufttüchtigkeit" dürfen die Testbedingungen gelockert werden, so dass weitere Ingenieure mitfliegen können.

Boeing 747-8 Air To Air

Die neue Boeing 747-8 im Flugtest. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing habe die Initial Airworthinesstests abgeschlossen, teilte der Flugzeughersteller heute mit. Damit dürften, zusätzlich zu den beiden Testpiloten, erstmals auch Testingenieure mitfliegen. Außerdem könne damit auch das Flugtestprogramm der nächsten beiden Boeing 747-8 beginnen.

"Die Flugzeuge haben sich in den ersten Flugtestphasen wie erwartet verhalten", sagte 747-Programmvorstand Mo Yahyavi. Seit dem Erstflug Anfang Februar sei die erste 747-8 bei 13 Flügen rund 33 Stunden in der Luft gewesen. Der neue Jumbo habe bisher 30000 Fuß (9144 m) Flughöhe und eine Geschwindigkeit von Mach 0.65 erreicht. Außerdem seien erste Strömungsabriß-Tests und andere dynamische Manöver erflogen worden. Zudem seien die Bordsysteme ausführlich erprobt worden. Fünf unterschiedliche Piloten hätten bisher am Steuer gesessen.

"Dies ist ein wichtiger Meilenstein innerhalb unseres Test- und Zulassungsplans", sagte Andy Hammer, Boeing-Test Program Manager für die 747-8. "Das Testprogramm wird wesentlich beschleunigt, sobald die beiden anderen Flugzeuge hinzustoßen. Dann erweitern wir den Flugbereich und demonstrieren das Potenzial dieses Flugzeugs. Schon in den nächsten Wochen werde man auf 43000 Fuß steigen (13106 m) und Mach 0.97 anstreben. Danach werde man das Flugzeug außerhalb seiner späteren Betriebsgrenzen erproben.Das gesamte Flugtestprogramm mit drei Flugzeugen werde 3700 Flugstunden dauern. Die erste Auslieferung sei im vierten Quartal 2010 geplant.Boeing hat bisher 108 Bestellungen für die 747-8.

Im nächsten Heft 4 der FLUG REVUE, das am 15. März erscheint, werden wir ausführlich aus Everett über den Erstflug und das Testprogramm der 747-8 berichten.



Weitere interessante Inhalte
Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App