06.10.2009
FLUG REVUE

Boeing 747-8 startet erst Anfang 2010 zum ErstflugBoeing: 747-8 fliegt erst Anfang 2010

Der amerikanische Flugzeughersteller hat heute mitgeteilt, dass die Boeing 747-8 nun erst Anfang 2010 zum Erstflug starte. Wegen zusätzlicher Produktionskosten des Programms liege die zusätzliche Belastung laut Boeing im 3. Quartal 2009 bei rund einer Milliarde Dollar vor Steuern.<br /> <br />

Die Produktionskosten und die schwierigen Marktbedingungen hätten sich negativ auf das Boeing 747-8-Programm ausgewirkt, teilte der Hersteller heute mit. Deshalb erhöhten sich die Kosten um rund eine Milliarde Dollar vor Steuern.

Davon entfielen rund 640 Millionen Dollar auf die höheren Produktionskosten bei Boeing und den Zulieferern. Wegen verspätet fertig gestellter endgültiger Konstruktionspläne hätten bereits hergestellte Baugruppen nachbearbeitet werden müssen. Dies habe außerdem den Produktionsfluss gestört, zusätzliche Ressourcen erfordert und bei den Lieferanten die Kosten erhöht. 

Die restlichen 360 Millionen Dollar entstünden durch die Entscheidung, die Produktionsrate der 747-8 zwei Jahre länger bei nur 1,5 Flugzeugen im Monat zu belassen, statt sie, wie ursprünglich geplant, zügig auf zwei Flugzeuge im Monat hochzufahren. Hierdurch könnten die Fixkosten auf weniger Flugzeuge umgelegt werden und zudem müssten die Zulieferer für die niedrigere Produktion entschädigt werden.

Das Unternehmen erwartet den bisher vor Jahresende 2009 geplanten Jungfernflug nun erst Anfang 2010. Bis zum Jahresende 2010 solle der erste 747-8F-Frachter zugelassen und ausgeliefert sein. Die erste Auslieferung der Passagierversion 747-8 Intercontinental sei im vierten Quartal 2011 geplant.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App