15.12.2011
FLUG REVUE

Boeing 747-8 Intercontinental erhält FAA-ZulassungBoeing 747-8I erhält FAA-Zulassung

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat Boeing am Mittwoch die erweiterte Musterzulassung für die neue Jumbo-Version Boeing 747-8 Intercontinental erteilt. Auch die EASA-Zulassung steht, laut Boeing, unmittelbar bevor.

Die Zulassung ermögliche die Auslieferung des neuen Flugzeugs vom nächsten Jahr an, teilte Boeing mit. Die Federal Aviation Administration (FAA) habe Boeing eine erweiterte Musterzulassung erteilt. Die Erteilung der Zulassungen "Amended Type Certificate" (ATC) und "Amended Production Certificate" werde laut Boeing noch am Donnerstag auch durch die europäische EASA erwartet. Bereits im August hatte Boeing die entsprechenden Zulassungen für die Frachtversion Boeing 747-8F erhalten.

Die erweiterte Musterzulassung bescheinigt, dass die Boeing 747-8 Intercontinental allen Zulassungsvorschriften entspricht und dass ihr Serien-Herstellungsverfahren die Produktion sicherer und zuverlässiger Flugzeuge ermöglicht. 

Laut Boeing erreicht die 747-8I "zweistellige Verbesserungen" bei Treibstoffverbrauch und CO²-Abgabe. Der Lärmteppich sei 30 Prozent kleiner, als der einer Boeing 747-400.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot