16.01.2014
FLUG REVUE

Größter Zweistrahler der WeltBoeing 777X beginnt Hochgeschwindigkeits-Windkanaltests

Boeing hat Mitte Januar in Seattle Windkanaltests für die nächste 777-Generation begonnen. Neben Tests mit niedriger Geschwindigkeit im darauf spezialisierten Windkanal in Farnborough sind nun auch Messungen bei hoher Geschwindigkeit in Seattle an der Reihe.

Boeing_777-9X_Windkanalmodell

Dieses Windkanalmodell der Boeing 777-9X wird im Boeing-Windkanal in Seattle vermessen, um die späteren Reiseflugleistungen zu ermitteln. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die jüngste Testreihe habe in der zweiten Januarwoche begonnen, meldete Boeing. Sie finde im Boeing Transonic Wind Tunnel am Flughafen Boeing Field in Seattle statt. Parallel dauerten Windkanaltests der Flugleistungen bei niedriger Geschwindigkeit bei QinetiQ im britischen Farnborough an.

"Die Hochgeschwindigkeitstests sind ein weiterer wichtiger Schritt bei der Entwicklung der 777X", sagte Terry Beezhold, Boeing-Vorstand und Chief Project Engineer für das 777X-Programm. "Mit den gewonnenen Daten können wir unsere Rechenmodelle für die Reiseflugleistungen validieren und unsere laufende Konstruktionsarbeit unterstützen."

Die Daten sollen, laut Boeing, die laufende Weiterentwicklung der Flugzeugkonfiguration voranbringen und die Vorhersagen der numerischen Strömungsmechanik, also das durch Software errechnete Strömungsverhalten des Flugzeugs, bestätigen. Außerdem werden die späteren Belastungen der Flugzeugstruktur vorhersagbar.

In den nächsten Jahren folgen auch noch spezielle Windkanal-Testreihen, welche die Lärmentwicklung, das Vereisungsverhalten und das Strömungsverhalten entlang der Triebwerke vermessen. Boeing will das Programm 777X im Lauf des Jahres 2015 zur Konfigurationsfreigabe bringen. Damit ist die Konstruktion festgeschrieben. Bisher liegen 280 feste Bestellungen von fünf Kunden, darunter Lufthansa, für die nächste Generation der Boeing 777 vor. Der größte Zweistrahler der Welt erhält eine neue Triebwerksgeneration und einen aerodynamisch optimierten Flügel aus Verbundwerkstoff.

Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch die Titelgeschichte im aktuellen Heft 2/2014 der FLUG REVUE.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neues Nordamerika-Ziel Mit Condor nach Phoenix

23.06.2017 - Amerika-Fans können ab Sommer 2018 mit der deutschen Airline direkt in das „Valley of the Sun“ fliegen. … weiter

Paris Air Show 2017 Airbus und Boeing verkaufen fast 900 Flugzeuge

22.06.2017 - Es ist ein ständiges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Luftfahrtgiganten. Auf der Internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget hatte Boeing nach der Ankündigung der 737 MAX 10 die Nase vorn. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Unbemannte Frachter Boeing-Forscher stellt Zukunftspläne vor

21.06.2017 - Auf der Pariser Luftfahrtmesse hat Boeing-Produktentwicklungsvorstand Mike Sinnett am Mittwoch einen Ausblick über Zukunftstechnologien und Pläne des US-Herstellers gegeben. … weiter

737 MAX 10 United Airlines wandelt 100 Boeing-Bestellungen um

20.06.2017 - Mit United Airlines konnte Boeing eine der größten Fluggesellschaften der Welt als Kunden für das neue 737 Muster MAX 10 gewinnen. United unterzeichnete in Paris die Umwandlung von 100 bestehenden … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App