18.12.2014
FLUG REVUE

Boeing 787-8

Die Boeing 787-8 Dreamliner ist ein zweistrahliges Passagierflugzeug für die Langstrecke des US-amerikanischen Flugzeugbauers Boeing. Die 787-8 ist die Basisversion der Dreamliner-Flugzeugfamilie, welche die Nachfolge der Boeing 767-Modellreihe darstellt.

Die Boeing 787-8 bietet mit einer Rumpflänge von 56,72 m maximal bis zu 375 Fluggästen Platz. In einer typischen Dreiklassenkonfiguration befördert der Dreamliner 237 Passagiere. Die 787-8 kann wie die gesamte Dreamliner-Familie entweder mit GEnx-Triebwerken von General Electric oder mit den Trent 1000-Triebwerken von Rolls Royce ausgerüstet werden. Eine Besonderheit der Boeing 787 ist, dass ihr Rumpf und ihre Flügel größtenteils aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff, sogenanntem CFK, gefertigt sind.

Entstehungsgeschichte der Boeing 787-8
Flugzeughersteller Boeing hatte letztmals in den 1990er-Jahren mit den „Triple Seven“-Modellen eine neue Passagierflugzeug-Familie gestartet. In den folgenden Jahren dachte der Flugzeugbauer über einen Konkurrenten für den Airbus A380 sowie über ein Großflugzeug nach, dass Schallgeschwindigkeit erreichen kann, der sogenannte „Sonic Cruiser“. Beide Pläne musste Boeing verwerfen, da die Nachfrage der Fluggesellschaften nach den Anschlägen des 11. Septembers 2001 zu gering war. Die Entscheidung für den Bau der 787-8 traf Boeing 2003, das Programm startete am 26. April 2004 – zu diesem Zeitpunkt waren bereits 50 Modelle von All Nippon Airways (ANA) vorbestellt.

Die Boeing 787 weist einige technische Neuerungen auf. So findet in den Triebwerken des Dreamliners keine Zapfluftentnahme statt, um triebwerksseitig eine bessere Effizienz beim Treibstoffverbrauch zu erzielen. Stattdessen  befinden sich in jedem Triebwerk zwei Startergeneratoren für das Anlassen der Triebwerke und zur Stromerzeugung, die auch die Klimaanlage mit elektrischem Strom versorgen. Die Frischluft wird beim Dreamliner über Lufteinlässe am Rumpf in die Klimaanlage geleitet. Durch Leichtbau beträgt die Gewichtsersparnis der Boeing 787 im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell 767-300ER in etwa 15 bis 20%. Mit der vollständig neu entwickelten Zelle der Boeing 787 mit hohem Verbundwerkstoff-Anteil gelangen auch bei der Aerodynamik Fortschritte durch eine äußerst glatte Außenhaut und Detailverbesserungen wie eine passive Grenzschichtbeeinflussung am Leitwerk.

Der offizielle Roll-Out des Dreamliners erfolgte am 8. Juli 2007 in der Boeing-Werft in Everett im US-Bundesstaat Washington. Im Folgejahr wurden die elektrischen Systeme der 787-8 zum Abschluss gebracht, so dass der kleinste Dreamliner am 15. Dezember 2009 zum Erstflug von Everett nach Seattle starten konnte. In Deutschland landete die Boeing 787-8 erstmals am 25. Juni 2011 und wurde am Flughafen Berlin-Tegel vorgestellt. Die erste Serien-787 wurde am 25. September 2011 an All Nippon Airways ausgeliefert.

Bestellungen und Auslieferungen der Boeing 787-8
Die Boeing 787-8 erfreut sich bei Airline-Kunden großer Beliebtheit. So gingen bisher weit über 400 Bestellungen für die 787-8 bei Boeing ein.

Technische Daten Boeing 787-8:  

Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:Vereinigte Staaten (USA)
Hersteller: Boeing
Passagierkapazität:237 (3 Klassen)
Maximale Passagierkapazität:375
Besatzung:2
Antrieb:Zwei Turbofans
Triebwerk: Rolls-Royce Trent 1000
GE Aviation GEnx
Rumpflänge:56,72 m
Rumpfhöhe:16,89 m
Rumpfdurchmesser:5,92 m
Kabinenlänge:42,29 m
Kabinenhöhe:2,29 m
Kabinendurchmesser:5,74 m
Spannweite:60,12 m
Flügelfläche:325 m2
Leermasse:108.860 kg
Maximale Startmasse:219.540 kg
Maximale Landemasse:167.830 kg
Maximale Nutzlast:47.383 kg
Kraftstoffkapazität:101.115 kg
Maximale Geschwindigkeit:945 km/h / Mach 0.89
Reisegeschwindigkeit:902 km/h / Mach 0.85
Dienstgipfelhöhe:13.135 m
Reichweite:15.742 km / 8.500 nm mit 210 Passagieren
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 3.5) 43 Bewertungen


News · Berichte · Downloads zu "Boeing 787-8" 
US-Hersteller baut Standort Deutschland aus
Boeing öffnet Forschungsbüro in München

29.04.2016 - Boeing hat in München das neue Forschungsbüro "Boeing Research & Technology – Europe" (BR&T-E) eröffnet. Hier stehen die additive Fertigung und der Flugzeugbau von Morgen aus neuen Werkstoffen im … weiter

Seltener Boeing-Oldie von 1933 fliegt ein letztes Mal
Boeing 247D landet im Museum of Flight

28.04.2016 - Kurz nach seiner spektakulären 727-Prototypen-Überführung ins Museum hat das Museum of Flight in Seattle den nächsten Star fliegend importiert: Die letzte flugfähige Boeing 247D schwebte, frisch … weiter

Kosten steigen schneller als der Umsatz
Quartalszahlen: Boeing-Gewinn geht leicht zurück

27.04.2016 - US-Branchenriese Boeing hat am Mittwoch seine Quartalszahlen für das erste Quartal 2016 veröffentlicht. Der Umsatz konnte um zwei Prozent gesteigert werden, allerdings gingen Gewinnhöhe und … weiter

GEnx-1B PIP2: Vereisung kann zu Ausfall führen
FAA fordert Änderung der neuesten Dreamliner-Triebwerke

25.04.2016 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat, für amerikanische Betreiber der Boeing 787, bis Oktober Änderungen an den Triebwerken angeordnet, falls deren neueste Variante "PIP2" installiert ist. … weiter

Airlines
Norwegian darf als irische Airline in die USA fliegen

18.04.2016 - Norwegian darf mit EU-Privilegien in die Vereinigten Staaten fliegen. Das US-Verkehrsministerium erklärte am Freitag, es sehe "keine rechtliche Grundlage" für eine Versagung der geplanten … weiter

Neuer Antrieb für Boeing 787 Dreamliner
Flugerprobung des Trent 1000 TEN beginnt

23.03.2016 - An einer modifizierten Boeing 747-200 hat die neueste Variante des Trent 1000 des britischen Triebwerksherstellers Rolls-Royce seinen Erstflug absolviert. … weiter

Boeing 787 nach Spanien ausgeliefert
Air Europa erhält ersten Dreamliner

16.03.2016 - Am Mittwoch landet die erste Boeing 787 für Air Europa in Madrid. Die spanische Fluggesellschaft hat den Dreamliner von SMBC Aviation Capital geleast. … weiter

Personal aus Seattle steigt nach Chicago auf
Boeing besetzt Führungspositionen neu

15.03.2016 - Als neuer Boeing-Konzernvorstand für Programm-Management, Integration und Entwicklungsprogramme steigt der bisherige Zivilflugzeug-Programmvorstand Scott Fancher zum konzernweiten Aufseher über alle … weiter

American Airlines übernimmt weitere 787-8
Hundertster Dreamliner aus South Carolina

17.02.2016 - Boeings Produktionsstandort in North Charleston hat am Dienstag den 100. Dreamliner ausgeliefert. … weiter

Zivilflugzeugsparte will Stellen abbauen
Boeing stimmt Mitarbeiter auf Kürzungen ein

11.02.2016 - Boeing hat am Mittwoch die Mitarbeiter der zivilen Flugzeugbausparte auf Kürzungen eingestimmt. Betroffen sein soll vor allem die Produktion der Muster 777 und 747 in Everett. … weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2016

FLUG REVUE
05/2016
11.04.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Eurofighter-Ausbildung
- Roll-out Embraer E190-E2
- Singapore Airshow 2016
- Flugtestprogramm Chengdu J-20
- Airbus Helicopters HForce
- 3D-Druck Metallbauteile
- Dream Chaser

aerokurier iPad-App