Boeing 787 erhält Zulassung auch mit GE-Triebwerken Boeing 787 auch mit GE-Triebwerken zugelassen

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Boeing 787-8 am Dienstag auch mit den GEnx-Triebwerken von General Electric zugelassen.

Mit ihrer erweiterten Musterzulassung für die 787 bestätige die FAA, dass auch die Version mit GEnx-Triebwerken allen US-Luftfahrtzulassungsstandards entspreche, teilte Boeing mit. Als erste Antriebsoption war die Boeing 787 schon seit August 2011 mit dem Triebwerk Trent von Rolls-Royce zugelassen worden.

Laut Boeing sei nun der kommerzielle Airline-Flugbetrieb mit dem sogenannten "Block 4"-Basistriebwerk des GEnx-1B und mit Triebwerken im verbesserten PIP1-Ugradestandard möglich. Laut Boeing liegen aktuell 870 Bestellungen von 60 Kunden für Dreamliner aller Versionen vor.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



Diesen Artikel kommentieren 


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 8-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 08/2014

FLUG REVUE
08/2014
14.07.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A350 Endspurt
- Schweden - Gripen E
- Neue Regionaljets
- Lufthansa kauft Jets
- Rolls-Royce Trent für 787
- Job-Chancen
- Heinkel He 178 Jet

aerokurier iPad-App