16.09.2007
FLUG REVUE

5.9. - Boeing 787 verzögertBoeing 787 fliegt frühestens Mitte November

Boeing musste heute eingestehen, dass der ursprünglich für August geplante Erstflug des neuen Bestsellers 787 nun erst im Spätherbst ("Mitte November bis Mitte Dezember") stattfinden wird.

Programmchef Mike Bair führte für die weitere Verzögerung zwei Problemfelder an. So ist der Ersatz tausender vorläufiger Niete in den von den Zulieferern nach Everett geschickten Hauptbaugruppen langwieriger als gedacht und behindert die Systeminstallation. Außerdem hinkt Honeywell bei der Programmierung der Flugsteuersoftware deutlich hinterher. Sie soll nun Ende des Monats fertig werden.

Das Flugtestprogramm bis zur offiziell immer noch geplanten Auslieferung im Mai komprimiert sich somit auf fünf bis sechs Monate. Man könne es noch schaffen, so Bair, wenn man mit einer großen Mannschaft praktisch rund um die Uhr arbeite. Flugstundenzahlen von 120 pro Flugzeug pro Monat seien notwendig, was 50 Prozent mehr wären als bei der 777 in den 1990er Jahren. Zeitreserven zur Behebung von Problemen gibt es nicht mehr.

Um die enormen Schwierigkeiten mit unfertigen Bauteilen bei den weiteren Versuchsflugzeugen zu minimieren wurde der Plan umgestellt. Nach der ZA001 werden zunächst die Zellen für den Bruchversuch und den Ermüdungstest fertig gestellt, die wegen fehlender Systemeinbauten einfacher zu handhaben sind. So will Boeing seinen Zulieferern Luft verschaffen. Insgesamt sechs Flugzeuge sind für das Flugtestprogramm vorgesehen.

Unterdessen bestätigte Aeroflot den Kauf von 22 Boeing 787 im Wert von 3,6 Milliarden Dollar. Somit liegen jetzt 706 Festbestellungen von 48 Kunden vor.



Weitere interessante Inhalte
Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App