03.08.2017
FLUG REVUE

FlugtestprogrammBoeing 787 malt 787-Silhouette an den Himmel

Die Flugtestabteilung von Boeing nutzte einen ultralangen Flug, um mit einer 787 die Umrisse des Dreamliners an den Himmel über die USA zu zeichnen.

787 Silhouette USA August 2017 Boeing

Bei einem 18-stündigen Testflug flog die vierte Boeing 787-8 diesen 787-Umriss über den USA ab (Foto: NATS).  

 

Die Flugroute, wie sie mit den diversen Flight-Tracking-Anbietern visualisiert werden kann, führte vom Boeing-Field in Seattle zunächst nach Michigan, wo die rechte Flügelspitze platziert ist. Weiter ging es über insgesamt 22 US-Bundesstaaten bis hinunter nach Texas und östlich bis Alabama, wo das Leitwerk des 787-Umrisses liegt.

Nach dem Start am Mittwoch um 15:38 Uhr Ortszeit war der vierte 787-Prototyp (N7874) bis zur Landung am Donnerstagvormittag 18 Stunden 3 Minuten in der Luft. Die Flughöhen der weitgehend mit Autopilot abgeflogenen Route betrugen 11275 bis 13100 Meter. Es ging bei dem Testflug darum, Daten für die ETOS-Zulassung des Rolls-Royce Trent 1000 TEN zu sammeln, das an der 787-10 verwendet wird.

Die Boeing-Testpiloten waren diesem Jahr schon einmal als Himmellschreiber unterwegs. Im Februar flogen sie mit einer 737 MAX 8 den MAX-Schriftzug nach.



Weitere interessante Inhalte
US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Lufthansa Technik Shannon erweitert Überholungskapazitäten um Boeing 787

03.07.2017 - Lufthansa Technik Shannon nimmt technische Dienstleistungen für den Dreamliner ins Programm. … weiter

Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot