25.06.2010
FLUG REVUE

Boeing unterbricht Dreamliner-Testflüge für HöhenleitwerksinspektionBoeing: Alle Dreamliner müssen inspiziert werden

Boeing hat an den Höhenleitwerken mehrerer Boeing 787 Produktionsfehler entdeckt. Sämtliche Flugzeuge werden nun daraufhin überpüft. Auch die Testflotte ist davon betroffen.

Zweiter Prototyp 787 Start

Start des zweiten Boeing 787 Prototypen in Everett - bereits im Design von Startkunde ANA. Foto und Copyright: Boeing Media  

 

Boeing habe kürzlich einen Herstellungsfehler an den 787-Höhenleitwerken entdeckt, teilte der Hersteller heute mit. An mehreren Flugzeugen seien Unterlegscheiben falsch montiert worden und die zugehörigen Bolzen mit falschem Drehmoment angezogen worden. Deswegen müssten sämtliche Flugzeuge inspiziert werden.

Bei Flugzeugen in der Endmontage erfolge die Kontrolle im normalen Produktionsprozess. Eine Reparatur dauere jeweils bis zu acht Tagen. Das Auftreten solcher Probleme sei grundätzlich nicht ungewöhnlich. Sie würden nach eingespielten Verfahren gelöst. Berichte, die 787-Flugtestflotte sei "gegrounded" worden (habe ein Flugverbot) seien "inkorrekt", so Boeing. Man habe allerdings entschieden, sämtliche Flugtestflugzeuge noch vor dem nächsten Flug zu inspizieren. Dies werde jeweils ein bis zwei Tage erfordern.

Man erwarte, das Problem innerhalb des bestehenden Programmzeitplans lösen zu können. Die erste 787 solle weiterhin vor Jahresende an ANA ausgeliefert werden. Laut Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth sei der jüngste Fehler während der Endmontage einer Boeing 787 entdeckt worden.



Weitere interessante Inhalte
Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App