14.07.2010
FLUG REVUE

Boeing Farnborough Airshow 2010Boeing auf der Farnborough Air Show 2010

Boeing war auf der Luftfahrmesse im britischen Farnborough traditionell mit großer Präsenz vertreten. In diesem Jahr zeigte das Unternehmen die 787-Dreamliner. Weiterer Schwerpunkt sind UAV's.

Damit war dies für Boeing seit vielen Jahren eine Farnborough Air Show mit einer großen Premiere im Zivilluftfahrtbereich. Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem Jungfernflug kam die 787 nach Großbritannien.

Aus der Testflotte reiste Dreamliner ZA003 nach Farnborough. Boeing informierte aber auch über seine zahlreichen weiteren Programme im zivilen und militärischen Bereich. Ein wichtiges Thema wird auf jeden Fall die Tanker-Ausschreibung sein.

Die 787 ZA003 traf am Sonntagmorgen in Farnborough ein und war dann bis zum 20. Juli im Static Display zugänglich.

Das Boeing Unmanned Systems Display wird mehr als ein Dutzend Systeme zeigen. Im Flugprogramm will Boeing die F/A-18E/F Super Hornet zeigen.

Außerdem waren die C-17 Globemaster III, F-15E Eagle sowie AH-64D Apache Longbow ausgestellt. Aus der Zivilflugzeugsparte zeigte Qatar Airways seine neueste Boeing 777-300ER vom 19. bis 22. Juli.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App