25.04.2013
FLUG REVUE

Boeing beginnt 787-Nachrüstung

Nach der behördlichen Freigabe der vorgeschlagenen Batteriemodifikationen hat Boeing mit der Umrüstung von Dreamlinern begonnen.

Laut Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth werden derzeit die ersten zehn Kundenflugzeuge nachgerüstet. Außerdem habe im Werk die Umrüstung von weiteren neun, noch nicht ausgelieferten, Kundenflugzeugen begonnen.

Jeder Dreamliner erhält feuerfeste Stahlboxen, in denen die modifizierten Lithium-Ionen-Batterien montiert werden. Nach den Batteriebränden in Boston und Japan war diese Änderung vorgeschlagen und jüngst von der Luftfahrtbehörde FAA genehmigt worden. Nur umgerüstete Flugzeuge dürfen wieder Passagiere befördern.

Die Arbeiten dauern fünf Tage pro Flugzeug. Boeing hat zehn Umrüstteams mit insgesamt gut 300 Mitarbeitern im weltweiten Einsatz. Grundsätzlich sollen die Flugzeuge in der Reihenfolge ihrer Auslieferung modifiziert werden. Ethiopian Airlines kündigte an, am kommenden Sonnabend als weltweit erste Airline einen umgerüsteten Dreamliner wieder im Passagierdienst nach Kenia einzusetzen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App