03.06.2013
FLUG REVUE

Endmontage der ersten Boeing 787-9 beginntBoeing beginnt Endmontage der ersten 787-9

In Everett hat die Endmontage der verlängerten Dreamliner-Version Boeing 787-9 begonnen. Die erste 787-9 soll noch in der zweiten Jahreshälfte 2013 zum Jungfernflug starten, damit Erstkunde Air New Zealand schon Anfang 2014 das erste Kundenflugzeug übernehmen kann.

Die Endmontage habe mit dem Verbinden der großen Rumpfsektionen am 30. Mai in Everett begonnen, teilte Boeing mit. Die ersten drei Boeing 787-9 würden ausnahmsweise noch auf einer vorübergehend eingerichteten Zusatz-Endmontagelinie in Everett gefertigt, um den Produktionshochlauf der regulären 787-Linie nebenan nicht zu behindern. Die Sektionsmontage der anderen für die Erprobung und Zulassung benötigten 787-9 sei unterdessen ebenfalls angelaufen.

Die nach dem Baukastenprinzip um sechs Meter auf 62,8 Meter verlängerte Boeing 787-9 kann 40 Passagiere mehr befördern, als die bisherige Boeing 787-8. Das Leitwerk der ersten 787-9 trägt eine modifizierte Boeing-Firmenlackierung mit einer großen Ziffer 9, die sich an den jüngsten Werbeauftritten der Boeing 747-8 und Boeing 737 MAX-orientiert.

Für die Boeing 787-9 liegen bereits 355 feste Bestellungen von 20 Kunden vor. Damit entfallen 40 Prozent der Dreamliner-Order auf die gestreckte Variante.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Boeing 787 Zehnter Dreamliner an Vietnam Airlines ausgeliefert

25.11.2016 - Am 24. November hat das Boeing-Werk in Charleston eine weitere 787-9 an Vietnam Airlines ausgeliefert. Damit hat die vietnamesische Fluggesellschaft nun zehn der insgesamt 19 bestellten Dreamliner … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Jumbo als Boeing-787-Spezialtransporter Zehn Jahre Dreamlifter

14.09.2016 - Seit zehn Jahren bilden vier umgebaute Boeing 747-400 das Rückgrat der Dreamliner-Transportlogistik. Sie transportieren für Boeing Flügel und Rumpfsektionen der globalen Werke in Italien, Japan und … weiter

Seattle-Südost Boeing wächst in Charleston

14.09.2016 - Boeing hat am neuen Standort Charleston in South Carolina nicht nur ein hochmodernes zweites Endmontagewerk für die 787 gebaut, sondern stationiert hier im Südosten der USA auch wichtige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App