14.10.2014
FLUG REVUE

Erste Teile gebautBoeing beginnt Fertigung der 737 MAX

Bei Boeing Fabrication Integrated AeroStructures in Auburn, Washington, hat die Fertigung der ersten Teile für die 737 MAX begonnen.

boeing-737-max-erste-teile

Bei den ersten für die Boeing 737 MAX produzierten Teilen handelt es sich um Längsversteifungen des Rumpfs. Foto und Copyright: Boeing  

 

Bei den ersten 737-MAX-Teilen handelt es sich um Längsversteifungen für den Rumpf. Sie entstehen bei Boeing Fabrication Integrated AeroStructures in Auburn, Washington und werden anschließend zu Spirit Aerosystems nach Wichita in Kansas transportiert. Dort erfolgt die Montage des ersten Rumpfs. Den Beginn der Endmontage in Renton, Washington, plant Boeing für das kommende Jahr. Der Erstflug ist für 2016 vorgesehen. Bis dato konnte Boeing 2295 Exemplare der Boeing 737 MAX verkaufen.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App