13.05.2013
aero.de

Boeing erhöht 787-Monatsrate auf sieben Flugzeuge

Boeing will die Probleme mit den 787-Batterien hinter sich lassen und richtet das Programm nun auf das Erreichen der Produktionsziele aus.

In der letzten Woche wurde das erste Flugzeug in der neuen Produktionsrate von sieben Maschinen pro Monat fertig montiert. Es handelt sich dabei um den 114. Dreamliner insgesamt und den 100., der in Everett gebaut wurde. Boeing will bis Jahresende die Produktionsrate auf 10 Maschinen pro Monat steigern.

Bisher wurden 50 Dreamliner an insgesamt acht Airlines ausgeliefert: Air India, All Nippon Airways, Ethiopian Airlines, Japan Airlines, LAN Airlines, LOT Polish Airlines, Qatar Airways und United Airlines.

Bisher haben bei Boeing 57 Airlines 890 Maschinen bestellt. Eine Übersicht über die Bestellungen und Auslieferungen finden Sie hier.

Video: Roll-out erste Boeing 787 mit erhöhter Produktionsrate.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. gebauten Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing gebaut hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App