14.12.2010
FLUG REVUE

Boeing erhöht Flugzeugpreise

Zum ersten Mal seit zwei Jahren hat Boeing die Listenpreise für Neuflugzeuge erhöht. Boeing-Jets verteuern sich dadurch um rund fünf Prozent. Nicht mehr im Angebot ist neuerdings die einst geplante Kurzstreckenversion des Dreamliners, die Boeing 787-3.

Die neueste Boeing-Preisübersicht verzeichnet als billigstes Modell die kurze Boeing 737-600 für 56,9 Millionen Dollar und als teuerstes Muster die Frachtversion der gestreckten Boeing 747-8 für 319,3 Millionen Dollar.

Neben dem Dreamliner in den Versionen 787-8 (185,2 Mio. Dollar) und 787-9 (218,1 Mio. Dollar) werden weiterhin auch vier Modelle der 767-Familie angeboten: Die 767-200ER (144,1 Mio. Dollar), 767-300ER (164,3 Mio. Dollar), 767-300 Freighter (167,7 Mio. Dollar) und die 767-400ER (180,6 Mio. Dollar). Hinzu kommen die 737- und 777-Familien und die Boeing 747-8I für 317,5 Mio. Dollar.

Boeing weist darauf hin, dass die genauen Listenpreise auch stark von der gewählten Ausstattung abhängig sind. Typische Airlinekunden erhalten bei Großaufträgen starke Preisnachlässe auf den Listenpreis.

Nicht mehr im Angebot ist die Kurzstreckenversion der Boeing 787. Die 787-3 war bis vor kurzem für 150 bis 155,5 Mio. Dollar angeboten worden. Alle Kunden dieser für den japanischen Inlandsmarkt geplanten Version mit verkürzter Spannweite und mit Winglets hatten ihre Bestellungen jedoch schon zuvor in reguläre 787-8 umgewandelt.



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Königliche Fokker F70 wird verkauft BBJ wird neuer Regierungsjet der Niederlande

06.04.2017 - Die Niederlande ersetzen ihren königlichen Fokker 70-Regierungsjet mit einem neuen BBJ von Boeing. Er wird 2018 geliefert. … weiter

Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App